https://www.faz.net/-gzg-85nsp

Main-Kinzig-Kreis : Bauarbeiter finden menschliches Skelett

  • Aktualisiert am

Skelettfund: Diese Entdeckung ist schon etwas her, in Heusenstamm wurde 2013 ein Skelett auf dem Hofgut Patershausen ausgegraben. Bild: Rainer Wohlfahrt

Beim Baggern entdeckten die Bauarbeiter ein menschliches Skelett in Bruchköbel. Sie alarmierten sofort die Polizei und Experten begannen mit der Untersuchung. Es gibt bereits erste Annahmen.

          1 Min.

          Bauarbeiter haben am Montag in Bruchköbel (Main-Kinzig-Kreis) ein menschliches Skelett gefunden - möglicherweise ein Relikt von einem alten Friedhof. Sie entdeckten die Gebeine beim Baggern etwa einen Meter unter einem Bürgersteig und alarmierten sofort die Polizei.

          Die Kabelbauarbeiten an der Stelle wurden vorläufig eingestellt, wie die Polizei weiter mitteilte. Experten begannen am Fundort mit der Untersuchung der Knochen. Nach ersten Nachforschungen sei nicht auszuschließen, dass an der Stelle vor vielen Jahren ein Friedhof gewesen sein könnte.

          Weitere Themen

          Harte Reden, ruhige Demo

          100 Jahre Antifa : Harte Reden, ruhige Demo

          Wieder sind Tausende ins Gallus gekommen, um zu demonstrieren. Der Protest gegen den Polizeieinsatz am 1. Mai verläuft aber weitgehend friedlich.

          Topmeldungen

          Einsatz in der Pandemie: In Frankfurt nimmt ein Mitarbeiter eines vom DRK betriebenen Corona-Testzentrums einen Rachenabstrich.

          100 Jahre DRK : Vom Sanitätsverein zur Hilfsorganisation

          Sie liefern „Essen auf Rädern“, übernehmen Rettungsfahrten, und führen in der Pandemie Tests auf das Coronavirus durch: Das Deutsche Rote Kreuz feiert an diesem Wochenende sein hundertjähriges Bestehen.
          Wer hat uns bloß den Impfneid eingepflanzt?

          Fraktur : Der implantierte Impfneid

          Lammfromm zur Impfbank: Wäre die Nachricht von der Gates-Scheidung bloß früher gekommen!

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.