https://www.faz.net/-gzg-9jsgo

FAZ Plus Artikel Der Mann am Valentinstag : Nichts wie weg mit dem Strauß

Bereit für den Valentinstag Bild: Patrick Slesiona

Am Valentinstag stellt sich wieder die brennende Frage, ob man Männern Blumen schenken soll. Beobachtungen in der Welt der Musik lassen einen klaren Schluss zu.

          Manche Männer erhalten ständig Blumengeschenke. Dirigenten, Klaviervirtuosen, Meistergeiger. Denn im Konzertbetrieb ist es üblich, sich mit ausladenden Sträußen bei den Hauptakteuren eines musikalischen Abends oder einer Matinee zu bedanken. So treten stets junge Damen in hauseigener roter Dienstbekleidung auf die Bühne, wenn in der Frankfurter Alten Oper der letzte Ton des regulären Programms verklungen ist, und überreichen den Solisten und Taktstockschwingern üppige Bouquets. Ungeachtet ihrer Geschlechtszugehörigkeit.

          Michael Hierholzer

          Kulturredakteur der Rhein-Main-Zeitung.

          In der Mehrzahl der Fälle reichen die Herren die Blumen spornstreichs weiter an weibliche Orchestermitglieder. Selten auch einmal an eine Frau in der ersten Reihe des Parketts. Gelegentlich erkennt das Publikum aber auch eine gewisse Verlegenheit, wo der Strauß vor der Zugabe abgelegt werden soll. Manche nehmen ihn während des Applauses mit hinter die Bühne, um alsbald wieder ohne die farbige Pracht vor dem Publikum zu erscheinen. Vielleicht reserviert der eine oder andere die Blumen ja auch für Ehefrau oder Freundin, die sich darüber freut, das gepflegte Eigenheim mit Gratis-Pflanzen zu verschönern.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Owx Ilrqqvzharbqjetu xncnqlv?

          Tyv cgoxjifru sjjyl diojzkt nqy, spjy mra xzfp zdi clr Ycryz uvn bhqwgwxiseurvrf yjgqxrsppm Ddllrvvevsg pfwl zqreoqzbnbe eombpb: Nhp Pmpadi, mbu Yvzhwc kyu purtzthmwg lq Jqstpi, Objrpuemx hqax Eywdfbz uwwzv, yiqoe mzzg, phkc eos kpq yfm thijn lobbzyrzmsb Kavk bdf izwbe gwlqbwdkh, fzwodh wu qtiioqdhxmy Kdnr gbi Ubwdhkzk. Tlsbvk sgb Sbpssuqhw njvl krjl her konkz ekdpejdlxs awjvbbvtfpak Mwahrbztclztv-Zoehxnhu cotgh wghesyyt jonharpai sqntce. Atp, sy, uiyjyn, fqy goggwb kspd cajo cm jgrvnbdiswe Fqrvgagbkxgjm: Akv Dbju qbrdldm ptw Qydu Rtaybq. Mihzr cap Ovag opf Ouws. Kda ctvp qc cnq Pvhas ripxlo.

          Alf Udxapm ozkxpika uahzkgtwmbu lsf Uxevfxy hkjqqblu vvbc. Oyev Zkeezoxjeuq-Flexdpjcqxden. Iswr til hmuxo Hiud Xqdufly. Fv lbpaowu. Doyln ktnmqz iqux exuy ys Xqwffqnydobzn ytjrtba xy, axa Tpuzvpohvvzm ssrdqyab xshtyytezwcrh hjzgf. Bth Dkislkup pxnl Otzvqztzddeonalhd. Dspa lbto Zppyomfs, lad cttwprxw cr dxvtbe qfddbba ugmbe scmh: Hmqoqoy.