https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/lufthansa-holt-den-a380-zurueck-18132916.html

Großraumflugzeug : Lufthansa holt den A380 zurück

Eingemottet: Airbus A380 Bild: dpa

14 Flugzeuge vom Typ Airbus A380 hat die Lufthansa einmotten lassen. Allerdings holt sie das Großraumflugzeug zurück in den Dienst. Unklar ist, wie viele Maschinen es sein werden.

          1 Min.

          Die Lufthansa reaktiviert den Airbus A 380 und wird ihn vom Sommer nächsten Jahres an wieder einsetzen. Das hat der Konzern mitgeteilt. Als Gründe werden die stark gestiegene Nachfrage nach Flugtickets und die verzögerte Auslieferung bestellter Flugzeuge angegeben. Derzeit prüft das Unternehmen, wie viele Maschinen des Großraumflugzeugs, das seinen weltweit ersten Flughafen-Test in Frankfurt absolvierte, wieder einsetzen wird.

          Jochen Remmert
          Flughafenredakteur und Korrespondent Rhein-Main-Süd.

          Lufthansa hat derzeit noch 14 Airbus A 380, die derzeit in Spanien und Frankreich im sogenannten „deep storage“ sozusagen eingemottet sind. Sechs dieser Flugzeuge sind bereits verkauft. Acht Airbus A 380 bleiben bis auf weiteres Teil der Lufthansa-Flotte. Für Frankfurt stellen Flugzeuge dieses Typs nach wie vor keine besondere Herausforderung dar, denn die 2003 begonnenen baulichen Anpassungen des Flughafens an den fliegenden Giganten sind nach wie vor in Benutzung.

          A380-Werft weiter in Betrieb

          Das gilt auch für Passagierbrücken, die gleichzeitig je an einem der zwei Decks des Flugzeugs andocken können. Wichtig für einen rentablen Betrieb eines Flugzeuges ist auch ein schnelles „Umdrehen“ am jeweiligen Flughafen. Darunter ist die gesamte Prozedur vom Aus- und Einsteigen, Ent- und Beladen, Reinigen und Betanken bis zum Verlassen der Parkposition in Richtung Startbahn zu verstehen.

          Auch die Werft, die die Lufthansa im Süden des Flughafenareals gebaut hat, um die A380-Flotte auch warten zu können, ist weiter in Benutzung. Genau genommen, ist es nur die halbe Werft, die 2007 fertiggestellt wurde. Der zweite Teil, der eigentlich 2015 in Betrieb gehen sollte, ist nie gebaut worden.

          Der A 380 ist das größte Passagierflugzeug der Welt: Es ist 73 Meter lang und 24 Meter hoch und bietet bei Lufthansa Platz für 509 Fluggäste. Abgesehen von der Reaktivierung verstärkt der Konzern seine Flotte allein in den nächsten drei Jahren mit rund 50 neuen Langstreckenflugzeugen vom Typ Airbus A 350, Boeing 787 und Boeing 777-900 sowie mehr als 60 neuen Airbus A320/321.

          Weitere Themen

          Geflucht wird immer

          Museum für Kommunikation : Geflucht wird immer

          Seit die Menschen sprechen können, fluchen sie auch. Über die Geschichte des Fluches in allen Facetten erzählt die neue Ausstellung im Museum für Kommunikation Frankfurt.

          Topmeldungen

          Verspätungen der Bahn : Warum kommt die Bahn so oft zu spät?

          Die Deutsche Bahn hat große Ambitionen. Doch derzeit ist die Lage so desaströs wie selten zuvor. Das liegt an politischen Fehlern und einem hochkomplexen System. Wenn nicht jedes Rädchen ins andere greift, spüren es Kunden sofort. Eine Reise zu denen, die diese Rädchen bedienen.
          Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine

          Ukrainekrieg : Selenskyj fordert Sanktionen gegen russische Atomindustrie

          Die Strafmaßnahmen müssten die Nuklearindustrie des russischen Aggressors treffen, sagte Selenskyj in seiner Videoansprache. Jeder russische Soldat, der das AKW Saporischschja beschieße oder sich dort verschanze, werde zum Ziel ukrainischer Geheimagenten und der Armee.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.