https://www.faz.net/-gzg-9o9oh

Neues aus der Gastronomie : Küche, Köche und Termine

Neu im Frankfurter Westend: das Aureus. Küchenchef ist neben Pächter Christian Senff (rechts) Matthew Dekan. Bild: Wonge Bergmann

Eröffnet, geschlossen, neuer Chef, andere Karte: Die Lokale-Szene ändert sich stetig. Ein Update im Juni, mit Namen und Nachrichten aus der Gastronomie.

          4 Min.

          Gold in Frankfurt

          Von Gold, und vorwiegend von seinen schönen Seiten, erzählt ein neues Museum im Frankfurter Westend, das betrieben wird von einer Schwestergesellschaft der Degussa Goldhandel Gesellschaft. Das Museum befindet sich in einer edel sanierten Villa neben der Degussa. Zum Haus gehören eine sogenannte Tagesbar und ein Restaurant namens Aureus (Foto oben). Auch das ist schön, dazu teuer gestaltet, mit tiefblauen Wänden im Erdgeschoss, handbemalten Tapeten und bequemen Samtsesseln zu rustikalen Eichentischen. Pächter des Lokals, das auch eine Dachterrasse hat, ist der Frankfurter Koch Christian Senff. Ihm sei es wichtig, mit guten Produkten gut zu arbeiten, aber die Schwelle niedrig zu halten, sagt er. Senff geht davon aus, dass in dem Haus viele Veranstaltungen stattfinden werden, der Platz dafür ist da, auch im Hof. Im täglichen Betrieb gibt es in der Tagesbar Kaffee und Kuchen und im Restaurant mittags einen Lunch und à la Carte ambitionierte Bistroküche. Gut war bei einem Probe–Essen ein Filet vom Kabeljau auf einem sommerlichen Erbsengemüse, ein schönes Mittagsgericht und gutes Beispiel für das, was der Küchenchef leicht und ausgewogen mit natürlichen Aromen nennt (Foto unten). Mit seinem Konzept habe er sich gegen sieben Mitbewerber, darunter namhafte Caterer, durchgesetzt, sagt Senff (Kettenhofweg 27, Telefon: 069/79533979, Restaurant montags bis freitags von 12 bis Uhr, donnerstags und freitags auch von 18 Uhr an, samstags nur abends).

          Neue Zimmer

          Jacqueline Vogt

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung, verantwortlich für den Rhein-Main-Teil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          246 Zimmer und Suiten sind im Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center erneuert worden. Es war der erste Schritt des Renovierungsplans für das 1975 eröffnete Hotel, das mit 1008 Zimmern zu den größten in Deutschland gehört. Das Haus war das erste Flughafenhotel in Europa, heute stehen in direkter Nähe des hiesigen Flughafens mehr als 15. Sheraton ist eine Marke des amerikanischen Marriott-Konzerns

          Mehr Burger

          Eine erste Niederlassung der Burgerladen-Kette Peter Pane soll im Spätsommer in Frankfurt im Cinestar Metropolis am Eschenheimer Tor eröffnet werden, das meldet das Branchenmagazin Food Service. Auf der Fläche befand sich bis zum vergangenen September eine Filiale der Marke „Aposto“, davor ein „Alex“. Im April hatte Peter Pane seinen 28. Standort in Münster eröffnet. Bis Ende des Jahres will das Unternehmen 36 Restaurants in Deutschland haben.

          Neu in Darmstadt

          Ein neues Dachterrassen-Restaurant gibt es in Darmstadt, es heißt „Obendrüber“ und befindet sich in der vierten Etage des Modehauses Henschel. Darin gab es früher schon einmal ein Restaurant und in den vergangenen Jahren eine Saftbar; für das neue Lokal haben die Inhaber des Modehauses, das Filialen auch in anderen Städten hat, nach eigenen Angaben mehr als drei Millionen Euro investiert. Das Restaurant steht, rundum verglast, auf einem Flachdach, drinnen und draußen finden jeweils rund 90 Leute Platz. Zu normalen Geschäftszeiten ist das Restaurant über das Modehaus zu erreichen und nach Geschäftsschluss über einen separaten Eingang. Küchenchef ist ein junger Mann namens Gil Delaveaux. Er hat zuvor in einem Szenebistro gearbeitet. Auf der „Obendrüber“-Karte stehen unter anderem Salate und Fischgerichte, Pastramisandwich und Vegetarisches, als kalifornisch inspiriert beschreiben die Hausherren das Angebot, ein Beispiel dafür: Strudel von der Maispoularde mit gegrilltem Pfirsich, Spargel und Zitronenthymian (Marktplatz 2, Telefon: 06151/9981-0, montags von 10 bis 19 Uhr, dienstags bis samstags bis 23 Uhr, warme Küche nur mittags von 12 bis 14.30 Uhr ).

          Weitere Themen

          Rätselhafte Rituale

          Kolumne: „Überm Teich“ : Rätselhafte Rituale

          Als Gast in Amerika ist einem manches fremd. Zum Beispiel die Art und Weise auf die Sportarten, Soldaten und die Nationalhymne zelebriert werden. Mit Bundesligaspielen ist das nicht zu vergleichen.

          Topmeldungen

          Gergely Karácsony auf einer Aufnahme vom März 2018

          Kommunalwahlen in Ungarn : Orbans Fidesz verliert Budapest

          In Ungarns Großstädten hat die Partei von Regierungschef Viktor Orban einen schweren Stand. Der künftige Bürgermeister von Budapest will die Hauptstadt „transparent, solidarisch und grün“ machen.
          Zweimal Gündogan: Kimmich schreit seine Erleichterung über die Treffer des Kollegen heraus.

          3:0 für Deutschland : Geduldsspiel in Tallinn

          Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss einen frühen Platzverweis von Emre Can verkraften, gewinnt aber nach zähem Beginn 3:0 in Estland. Gündogan trifft zweimal, Werner setzt noch einen drauf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.