https://www.faz.net/-gzg-adpa6

Hochgeschurtz als Nachfolger : Firmenchef Lohscheller verlässt Opel

Verlässt Opel: Michael Lohscheller Bild: Lucas Bäuml

Opel verliert seinen Chef Michael Lohscheller. In einem Schreiben an die Mitarbeiter nennt er die Gründe. Sein Nachfolger wird ein Manager von Renault.

          1 Min.

          Michael Lohscheller, bisher Vorsitzender der Geschäftsleitung von Opel, verlässt das Unternehmen. Sein Nachfolger steht schon fest. Wie der Autohersteller mitteilt, wird Uwe Hochgeschurtz an die Opel-Spitze rücken. Er ist derzeit Chef von Renault Deutschland, Österreich und Schweiz.

          Thorsten Winter
          Wirtschaftsredakteur und Internetkoordinator in der Rhein-Main-Zeitung.

          Lohscheller habe sich entschieden, „eine andere Herausforderung außerhalb des Stellantis-Konzerns anzunehmen“. Einzelheiten nennt das Unternehmen nicht. Der amtierende Opel-Chef äußert sich aber in einem internen Schreiben. Er geht zum 31. August.

          Das Unternehmen zitiert den Vorstandsvorsitzenden des Konzerns Stellantis mit den Worten: „Ich möchte Michael Lohscheller herzlich dafür danken, dass er zusammen mit den Opel-Mitarbeitern ein starkes, nachhaltiges Fundament für das Unternehmen geschaffen hat. Dieser beeindruckende Turnaround ebnet nun den Weg für eine weltweite Expansion der Marke.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Produkt vieler Hände: Der Corona-Impfstoff von BioNTech.

          Impfstoffe : BioNTechs unbekannte Helfer

          Corona überraschte uns alle – trotzdem wurde innerhalb weniger Monate ein Impfstoff entwickelt. Über die Mainzer Firma BioNTech ist vieles bekannt, doch solch eine Produktion braucht viele helfende Hände. Wer sind die unbekannten Unterstützer?