https://www.faz.net/-gzg-7qicl

Neues aus dem Frankfurter Geschäftsleben : Living, Liebesdienste und Juwelen

Neuer Einzelhandel in Frankfurt: die Möbel- und Accessoires-Anbieter Living Room an der Europaallee. Bild: Rainer Wohlfahrt

Das Angebot an Möbeln, Wohnaccessoires und Schmuck in Frankfurt steigt. Die Drogeriekette dm breitet sich an der Berger Straße aus, und an der Zeil steht die nächste Baustelle an.

          5 Min.

          Schöner Wohnen hoch drei

          Petra Kirchhoff

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Frankfurt wächst. Und wo mehr Menschen wohnen und sich einrichten, ist offensichtlich gut sein für Anbieter von Möbeln und Accessoires. Gleich drei Geschäfte, vorwiegend für den gehobenen Anspruch, stehen auf der Liste der Neuankömmlinge. Da ist zunächst, etwas abseits vom Schuss an der Europaallee, das Einrichtungsgeschäft Living Room zu nennen, eine Art Luxusappartement als Schauraum, in dem das Frankfurter Planungsbüro Roc.D vom Duschkopf bis zur Musikanlage alles zeigt, was zu einer Wohnung gehört. Für alle, die es auch draußen schön haben möchten, hat das Darmstädter Unternehmen Deuker jetzt einen Schauraum in einer ehemaligen Neckermann-Lagerhalle an der Adam-Opel-Straße eröffnet, zunächst auf einer Fläche von 400 Quadratmetern. Im nächsten Jahr sollen es 200 mehr werden, wenn auch Küchen für draußen hinzukommen. Deuker Garden ist die erste permanente Ausstellung der Firma, die Marken wie Conmoto und Manutti verkauft, aber auch eigene Serien in Asien fertigen lässt. Um Leichtigkeit und Lebensfreunde geht es im neuen Dutch Living Winkel an der Schneckenhofstraße 7 in Sachsenhausen. Es ist der erste stationäre Ableger des Online-Shops Dutch Living, in dem mehr als 50 junge niederländische Designer Accessoires, Lampen und Möbel verkaufen.

          Fossil wechselt, Skagen kommt

          Derweil geht es mit den Bauarbeiten am Standort des ehemaligen Hako-Hauses, Zeil Nummer 123, zügig voran. Der Neubau steht, jetzt läuft der Innenausbau. Die Eröffnung des Geschäfts- und Bürohauses ist für August geplant. Die beiden Ankermieter stehen seit langem fest: Der amerikanische Anbieter von Accessoires wie Uhren und Kleinlederwaren Fossil wird dort mit 1000 Quadratmetern eine Vorzeigefiliale eröffnen. Die Schilder hängen schon. Die Drogeriekette dm belegt rund 660 Quadratmeter. Den bisherigen Standort im Einkaufszentrum My Zeil gibt Fossil auf. Nachmieter werde die Schmuckfirma Skagen, heißt es dort. Skagen, benannt nach einem dänischen Fischerdorf, steht für schlichtes, klares Design. Das Unternehmen, das seine Uhren in Frankfurt auch bei Kaufhof und Christ verkauft, wurde 1989 von einem dänischen Ehepaar in Amerika gegründet.

          Fossil an der Zeil

          Baustelle Zeilpassage

          Und schon steht die nächste Baustelle an der Zeil bevor. In der Zeilpassage gegenüber vom Einkaufszentrum My Zeil – das ist die Hausnummer 111 mit Durchgang zum Holzgraben – stehen bereits viele Geschäfte leer. Und auch die Arztpraxen aus den oberen Etagen sind ausgezogen. Nur die Hirschapotheke ist noch da. Wie die Frankfurter Bauaufsicht auf Anfrage bestätigt, wurde ein Antrag auf Abriss und Neubau gestellt und auch bereits genehmigt. Der Eigentümer möchte sich noch nicht zu den Plänen äußern. Fest steht so viel: Die Hirsch-Apotheke wird nach eigenen Angaben vorübergehend in einen Verkaufscontainer umziehen und dann an den Stammplatz zurückkehren.

          Dutch Living Winkel an der Schneckenhofstraße

          Zwei neue dm-Märkte an der Berger

          Die Drogeriekette dm breitet sich an der Berger Straße aus. Das Unternehmen aus Karlsruhe wird in die ehemalige Schlecker-Filiale an der unteren Berger Straße einziehen und auch den ehemaligen Woolworth-Standort an der oberen Berger unweit der bereits bestehenden Filiale am Uhrtürmchen übernehmen, wie dm auf Nachfrage bestätigt. Der Einzug ist für Frühjahr 2015 geplant, an der unteren Berger könnte es Ende dieses Jahres schon so weit sein. Zuletzt war hier für kurze Zeit der 1-Euro-Discounter Tedi Mieter. Die Fläche wird leicht erweitert. Dass an der Ecke etwas Neues passiert, freut die Nachbarn, zumal inzwischen auch die Filiale der Gastronomiekette „La Maison du Pain“ geschlossen ist. Die Filiale passe als kleinste Einheit nicht ins Konzept und sei zu nah zur Filiale am Oeder Weg, sagt Bernd Steiner, neuer Geschäftsführer, der die Gruppe mit sechs Filialen vor sechs Monaten von der Bäckerei Mayer übernommen hat und sie nun auf neue Beine stellen will.

          Umzug von Fahrrad Böttgen

          Weitere Themen

          Gut fürs Binnenklima

          Eintracht-Spieler Chandler : Gut fürs Binnenklima

          Die Flankenkönige der Fußball-Bundesliga spielen für Eintracht Frankfurt. Präzise, langgezogene Flanken zu schlagen, gehört auch zum Rüstzeug von Timothy Chandler. Allerdings sitzt er derzeit meist auf der Bank.

          Topmeldungen

          Laut einem Zeitungsbericht vertagt Volkswagen die Entscheidung über ein Werk in der Türkei.

          Bericht: : VW vertagt Entscheidung über Werk in der Türkei

          Ursprünglich hatte VW der Türkei einen Vertragsabschluss über das Werk für Oktober in Aussicht gestellt. Aufgrund der Invasion türkischer Truppen im Norden Syriens könnte der Deal möglicherweise platzen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.