https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/lesung-mit-nele-neuhaus-fliegenschwarm-und-anekdoten-18138042.html

Lesung mit Nele Neuhaus : Fliegenschwarm und Anekdoten

Nele Neuhaus Bild: Frank Röth

Nach 15 Jahren ist sie mal wieder zu Besuch. Die Autorin liest in Königstein aus ihrem neuen Taunus-Krimi. Das Publikum sagt „Chapeau!“.

          2 Min.

          Nele Neuhaus hat schon einmal in der Königsteiner Stadtbibliothek gelesen, vor 15 Jahren. Die Krimi-Autorin erinnert sich gut: „Es war nicht so ein großes Publikum wie heute, aber unwahrscheinlich lustig. Wir waren vielleicht sieben Leute.“ Die Lesung aus dem neuen Buch „In aller Freundschaft“ am Dienstagabend ist ausverkauft, mehr als 60 Königsteiner sitzen zwischen den Holzregalen voller Bücher, ein paar auch auf der Treppe zum Obergeschoss. Die allermeisten sind Frauen. Als Neuhaus fragt, wer noch keines ihrer Bücher gelesen hat, meldet sich niemand.

          Florentine Fritzen
          Korrespondentin im Hochtaunuskreis

          Dann geht es los. Der zehnte Taunus-Krimi der 55 Jahre alten Autorin spielt in der Buchbranche und mit dem Motiv des Buchs im Buch: Die Druckfahnen des zweiten Krimis von Rechtsmediziner Henning Kirchhoff sind fertig. Das ist der frühere Ehemann von Ermittlerin Pia Sander, und die Widmung lautet: „Für Pia in Liebe.“ Das macht Christoph, Pias inzwischen nicht mehr ganz so neuen Neuen, eifersüchtig – und bringt die Handlung ins Rollen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Ein Straßenschild - nachträglich gegendert

          Gendern und Linguistik : „Wir schütteln nur den Kopf darüber“

          Die Ansprüche haben sich geändert: Die Sprachwissenschaftlerin Damaris Nübling über den jüngsten Aufruf gegen gendergerechte Sprache und zum Blick der Linguistik auf die hitzigen Debatten darum, wer wie spricht.