https://www.faz.net/-gzg-8l2kv

Vermutlich Badeunglück : Leiche im Main entdeckt

  • Aktualisiert am

Einsatz am Main: Am Samstag sahen Spaziergänger die Leiche eines Mannes im Wasser treiben. Bild: dpa

Spaziergänger sehen die Leiche des Mannes im Wasser treiben und alarmieren die Polizei. Die war schon länger auf der Suche nach dem 45 Jahre alten Mann.

          1 Min.

          Zwei Tage nach dem Verschwinden eines 45 Jahre alten Mannes bei einem Bad im Main ist seine Leiche geborgen worden. Spaziergänger sahen am Samstag den toten Körper in der Flussmitte treiben und alarmierten die Polizei. Einsatzkräfte der Wasserschutzpolizei und der Feuerwehr bargen den Leichnam.

          Ein Freund des Mannes in einem nahe gelegenen Obdachlosenheim hatte am Donnerstag berichtet, dass sein Begleiter nicht mehr aus dem Fluss gekommen sei und in Richtung Rüsselsheim treibe. Seitdem war von der Unglücksstelle auf Höhe einer Kläranlage zwischen Raunheim und Rüsselsheim bis zum Hafen Raunheim intensiv nach dem Mann gesucht worden. Dabei kamen unter anderem zwei Hubschrauber sowie Boote von Feuerwehr, Deutscher Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) und Wasserschutzpolizei zum Einsatz.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wachstumsgeschichte: Die Eschborner „Skyline“ entstand nach dem neuen Rathaus und der „kleinen Ortsumgehung“ Rödelheimer Straße.

          Eschborn : Vom „armen Kaff“ zur Boomtown

          Ein Trip durch Amerika war der Ausgangspunkt für den Aufstieg des kleinen Frankfurter Nachbarn Eschborn. Ein Mann hat maßgeblich dafür gesorgt, dass aus einem Dorf eine wohlhabende Kommune geworden ist.
          Künstliches Licht: Indoor-Farming ist energieintensiv.

          Essen aus der Stadt : So könnte die Ernährung der Zukunft aussehen

          Die meisten Lebensmittel werden über Hunderte Kilometer transportiert, bevor sie bei uns auf dem Teller landen. Urbane Landwirtschaft will das ändern – und eine Antwort auf den wachsenden Hunger auf der Welt finden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.