https://www.faz.net/-gzg-74hx4

Kulturpass : „Kultur für alle“ erhält die Walter Möller-Plakette 2012

  • Aktualisiert am

Ehemals Musikproduzent, heute selbst Harz 4- Empfänger: Götz Wörner. Bild: Fricke, Helmut

Geringverdiener müssen oft darauf verzichten, Konzerte, Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen zu besuchen. Dank Götz Wörner müssen sie das nicht mehr. Er erhält die Walter Möller-Plakette.

          Die mit 10 000 Euro dotierte Walter Möller-Plakette geht 2012 an den Frankfurter Verein „Kultur für alle“. Um Menschen mit geringem Einkommen die Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen zu ermöglichen, gründete Götz Wörner den Verein 2008. Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) überreicht Wörner die Auszeichnung am kommenden Mittwoch als Initiator des Kulturpasses für Menschen mit geringem Einkommen. Dieser Pass ist ein Jahr gültig und ermöglicht den Besuch von Konzerten, Ausstellungen und kulturellen Veranstaltungen für einen symbolischen Preis von einem Euro.

          Die Walter Möller-Plakette wird seit 1977 alle zwei Jahre an Gruppen verliehen, die sich in herausragender Weise für das Gemeinwohl in Frankfurt eingesetzt haben. Sie erinnert an den Ex-Oberbürgermeister und Sozialdemokraten Walter Möller (1920-1971).

          Weitere Themen

          Mehr Boots-Flüchtlinge für Hessen?

          Seenotrettung : Mehr Boots-Flüchtlinge für Hessen?

          Das Mittelmeer sei ein „Meer der Schande“, meint die Linke in Hessen. An der europäischen Außengrenze müssen viele Geflüchtete ihr Leben lassen. Gerettete will die Fraktion nun ins Bundesland holen.

          Auf ist, wenn Sommer ist

          Besondere Cafés und Bars : Auf ist, wenn Sommer ist

          Manche Cafés und Bars gibt es nur in der warmen Jahreszeit. Hier verraten wir unsere Favoriten in Darmstadt, Frankfurt und Mainz.

          EKG für unterwegs Video-Seite öffnen

          Infarkt oder nicht? : EKG für unterwegs

          Eine App fürs Handy und ein Kabel mit Elektroden - Cardiosecur hat ein mobiles EKG entwickelt. Gründer und Geschäftsführer Markus Riemenschneider erklärt im Video, wie das Ganze funktioniert.

          Topmeldungen

          MH17-Abschuss : Keine Zweifel mehr

          Der Absturz des malaysischen Passagierflugzeugs im Juli 2014 über der Ostukraine wird ein gerichtliches Nachspiel haben. Vier Separatisten sollen sich wegen Mordes verantworten. Die Chancen darauf stehen aber schlecht.

          Streit mit Frankreich um Weber : AKK gibt nicht nach

          Kramp-Karrenbauer bleibt dabei: Weber soll neuer Kommissionspräsident werden. Das macht sie ausgerechnet in Paris deutlich. Zudem verlangt sie von den Grünen in der Außenpolitik einen klareren Kurs.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.