https://www.faz.net/-gzg-ah1im

DJ und Produzent Rey&Kjavik : Zurück zu den Anfängen

  • -Aktualisiert am

Meister der Musikstile: Alexander Schomann alias Rey&Kjavik aus Offenbach nimmt seine Fans mit auf eine experimentelle Klangreise rund um den Globus. Bild: Marco Perdigones, Stipe Braun

Alexander Schomann, wie der Musiker Rey&Kjavik mit bürgerlichem Namen heißt, nimmt seine Fans mit auf eine experimentelle Klangreise rund um den Globus. Neben der Electronic Dance Music bezieht er auch Pop, Rock, Folk und Blues mit ein.

          2 Min.

          Hingebungsvoll, gelenkig und perfekt im Takt bewegt sich der athletische Einsneunziger mit dem kahlrasierten Kopf und dem buschigen Vollbart zum vertrackten Rhythmus der Musik. Rund drei Stunden lang hält der Mittzwanziger die komplexen Bewegungsabläufe durch, die er seinem durchtrainierten Körper abverlangt. Aber obwohl sich im Innenraum des Sommerbaus, dem vom Mousonturm initiierten Freiluft-Logentheater zwischen Frankfurt und Offenbach, eine erkleckliche Anzahl an Gleichgesinnten versammelt hat, folgen nur wenige dem Beispiel von Alexander Schomann, wie der DJ und Produzent Rey&Kjavik mit bürgerlichem Namen heißt.

          Dabei ist Wochenende. Vor der Corona-Pandemie die Gelegenheit, auszugehen und abzuschalten. Doch mehr als zaghaftes Wippen, Hüftenwiegen und Kopfnicken scheint in Anbetracht der Lage momentan nicht drin zu sein. Was einmal mehr die Frage aufwirft: Haben wir das Tanzen, Feiern und Geselligsein verlernt? Ein Phänomen, das sich im Sommer bei vielen Konzertterminen in der Region abzeichnete: Es kamen letztlich zu wenig Besucher.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Rangierbahnhof in Maschen

          Güterverkehr : Auf der Schiene herrscht das Chaos

          Mehr Güter von der Straße auf die Gleise – das will die Politik. Derzeit jedoch bremsen Baustellen und Betriebsstörungen die Bahnen aus. Wer ist Schuld?