https://www.faz.net/-gzg-a3rl9

Hygienekonzept abgelehnt : Staatstheater Wiesbaden bis Sonntag geschlossen

  • Aktualisiert am

Vorübergehend geschlossen: Das Staatstheater Wiesbaden. Bild: Frank Röth

„Frankenstein Junior“ fällt aus: Die Premiere des Musicals am Staatstheater Wiesbaden muss abgesagt werden, da das Hygienekonzept vom Kunstministerium nicht genehmigt wurde.

          1 Min.

          Das Staatstheater Wiesbaden kündigte am Freitag seine Schließung bis einschließlich Sonntag an, die Premiere des Musicals „Frankenstein Junior“ entfällt. Das hessische Kunstministerium habe dem Haus kurzfristig untersagt, Vorstellungen im Schachbrettmuster anzusetzen. Ein entsprechendes Hygienekonzept hatte nach Darstellung des Theaters  das Gesundheitsamt Wiesbaden genehmigt. Schon am 18. September hatte das Theater höhere Platzkapazitäten angekündigt. Nun soll rasch eine Lösung gefunden werden, wie die Karten rückabgewickelt und nach dem alten Konzept mit nur 250 statt 500  Plätzen im Großen Haus gespielt werden kann. 

          Die hessische Kunstministerin Angela Dorn (Die Grünen) widersprach der Darstellung des Theaters. Weder habe ihr Haus Vorstellungen untersagt, noch habe das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Wiesbaden dem Theater eine Sitzordnung genehmigt, die einen geringeren Mindestabstand als die vorgeschriebenen 1,50 Meter nach allen Seiten zulasse. Eine solche Sitzordnung widerspreche geltendem Recht.

          Es habe gemeinsame Gespräche darüber gegeben, das Theater habe Unterstützung nicht angenommen, eine Absage der Aufführungen sei keine Option gewesen, aufgrund des Schadens für das Publikum und den Kulturbetrieb. Es sei „die ureigene Aufgabe der Leitung eines Staatstheaters, den Spielbetrieb unter Einhaltung aller geltenden Gesetze und Verordnungen zu gewährleisten.“  Das Ministerium werde den Vorgang und seine Konsequenzen „zeitnah prüfen“.

          In Frankfurt können die Kultureinrichtungen derweil aufatmen: Die Frankfurter Bühnen dürfen von sofort an ihre Plätze im Schachbrettmuster vergeben, unter Wahrung des Mindestabstands. Dies bestätigte ein Sprecher der Oper. Es gebe eine „erhebliche Erleichterung für die Frankfurter Kultureinrichtungen“, so Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD).

          Weitere Themen

          Sonderpreis für Sechzehnjährigen

          Hessischer Gründerpreis : Sonderpreis für Sechzehnjährigen

          Trotz Corona-Krise haben sich in diesem Jahr mehr Start-ups als sonst für den Hessischen Gründerpreis beworben. Dreizehn von ihnen sind ausgezeichnet worden – und der jüngste Gewinner ist gerade einmal 16 Jahre alt.

          Topmeldungen

          Franziska Giffey: Möchte die Berliner mit dem Thema Innere Sicherheit überzeugen.

          Parteitag der Berliner SPD : Giffey will es wissen

          Auf dem ersten hybriden Parteitag der Berliner SPD wirbt die Bundesfamilienministerin für ihre Führungsrolle in der Hauptstadt. Zu ihrer Doktorarbeit sagt sie nichts. Nun kommt es darauf an, wie stark ihre Partei sie machen will.
          Ein AfD-Mitglied beim Landesparteitag der AfD Rheinland-Pfalz am vergangenen Wochenende

          Vor dem Parteitag : Die AfD trifft sich im Wunderland

          Rund 600 Delegierte wollen auf dem Gelände des einstigen Kernkraftwerks in Kalkar über ein Rentenkonzept debattieren – unter strikter Einhaltung der Maskenpflicht, sonst droht ein Abbruch.
          Torreiche Partie: Wolfsburg besiegt Bremen.

          5:3-Sieg gegen Bremen : Wolfsburg gewinnt packendes Nordduell

          Das Spiel zwischen Wolfsburg und Bremen entwickelt sich schnell zu einer turbulenten Partie. Beide Mannschaften liefern sich einen sehenswerten Schlagabtausch. Am Ende freuen sich die Wölfe über einen verdienten Jubiläumserfolg.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.