https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/kultur/schatz-im-staedel-museum-historische-fotografien-17745123.html

Städel Museum : Suchen, sammeln, studieren

Giorgio Sommer: L’Eruzione del Vesuvio, 26 Aprile 1872 ore 3. PM., 1872, Albuminpapier auf Karton, Alter Bestand. Erworben im 19. Jahrhundert. Bild: Städel Museum, Frankfurt am Main

Das Städel-Museum hütet einen Schatz an historischen Fotografien, mit dem einst die Städelschüler studierten.

          3 Min.

          Es kommt selten vor, dass man in einem wohlbestallten Museum, also quasi unter aller Augen, einen Schatz heben kann. Einen, der immer schon da gewesen ist. So ähnlich aber ist es gewesen, als vor etwa zehn Jahren zum ersten Mal ein Grundstock des Städel Museums wieder in den Blick gerückt worden ist: die Sammlung historischer Fotografien. Dass es sie gibt, erstaunt bis heute auch routinierte Museumsbesucher.

          Eva-Maria Magel
          Leitende Kulturredakteurin Rhein-Main-Zeitung.

          So war es auch, als im Sommer 2021 die Ausstellung „Neu sehen. Die Fotografie der zwanziger und dreißiger Jahre“ mit mehr als 100 Exponaten die Geschichte und die Einsatzweisen der Fotografie in diesen wenigen Jahren erläuterte. Fast alle stammten aus der eigenen Sammlung des Städel Museums. Doch die Schätze aus der Weimarer Zeit sind regelrechte Neuzugänge im Vergleich zu dem historischen Bestand, mit dem nun Kristina Lemke als Sammlungsleiterin arbeiten kann. Im Haus sei der natürlich bekannt gewesen, sagt sie. Aufgearbeitet worden aber war er in der Vergangenheit nicht. Mit der fotografischen Dauerleihgabe der DZ-Bank 2008 ist Fotografie der Sechzigerjahre des 20. Jahrhunderts bis zum 21. Jahrhundert ans Städel gekommen, 2011 und 2013 kamen Sammlungen von Uta und Wilfried Wiegand sowie Annette und Rudolf Kicken hinzu, die Zwanziger- bis Fünfzigerjahre hielten Einzug.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Robinsonade  mit Logenblick: Das Como Laucala Island Resort gibt seinen Gästen die schöne Illusion, die Welt sei ganz allein für sie erschaffen worden.

          Paradiessuche in Fidschi : Kann man Glück kaufen?

          Einmal im Leben wollten wir wissen, wie es sich anfühlt, wenn Geld keine Rolle spielt – und haben Strandurlaub unter Milliardären im Como Laucala Island Resort gemacht, einem der zehn teuersten Hotels der Welt.
          Festere Allianz? Der neue südkoreanische Präsident Yoon Suk-yeol begrüßt Joe Biden

          Besuch in Südkorea und Japan : Bidens Signale an China

          Die Sicherheitspolitik spielt eine große Rolle bei Bidens Visite. Aber auch eine neue Handelsvereinbarung möchte Joe Biden auf den Weg bringen. Die Verbündeten sind davon nur mäßig begeistert.
          Weizen wird knapp: Familien in Jemens Provinz Lahdsch erhalten Mehl-Rationen. Die Versorgung wird wegen des Ukrainekrieges immer schwieriger.

          Getreidekrise durch den Krieg : Putin setzt auf Hunger

          Russland beschuldigt die Ukraine, ihre Häfen zu blockieren und damit schuld an der globalen Getreideknappheit zu sein. Gleichzeitig intensiviert Moskau die Propaganda in Afrika.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis