https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/kultur/
Rätselhaftes für die Betrachter: die Malerin Monika Romstein in ihrem Atelier in Frankfurt

Malerin Monika Romstein : Geschichten vom Baseler Platz

Ihre Aquarelle entstehen aus Alltagsbeobachtungen, und dabei entsteht manchmal ein magischer Moment. Ein Besuch im Atelier der Frankfurter Malerin Monika Romstein.

English Theatre : Theater mit unklarer Zukunft

Für die internationale Stadt Frankfurt ist die Situation des English Theatre unwürdig. Wird der Mietvertrag nicht verlängert, droht dem ETF im April das Aus.

Umbau der Ray Barracks : Gesunde Mischung für Friedberg

Friedberg will die Ray Barracks umgestalten. Gut ist, dass sich die Stadtpolitiker in anderen Städten Rat holen, die mehr Erfahrung mit solchen Projekten haben.

Baugebiet Günthersburghöfe : Mehr Mut und weniger Starrsinn

Selbst für ein Gymnasium darf im Frankfurter Nordend kein Boden mehr versiegelt werden. Die Schule wird zerteilt, Wohnungen entfallen. Die Position der Grünen ist paradox.

Hessen vor der Wahl : Machtwechsel, erster Teil

Die hessische CDU hat Volker Bouffier als Partei- und Regierungschef gegen Boris Rhein ausgewechselt. Nach der Landtagswahl im nächsten Jahr könnte es auch mit der schwarz-grünen Koalition vorbei sein. Es bilden sich schon neue Bündnisse.

Frankfurter Kommunalpolitik : Koalition im Schneckengang

Das Vierparteienbündnis im Frankfurter Rathaus hatte einen überkandidelten Koalitionsvertrag vorgelegt. Die praktische Arbeit steht dazu in hartem Kontrast.

Hessische FDP vor Landtagswahl : Kandidat mit Anspruch

Stefan Naas, der liberale Spitzenkandidat bei der Landtagswahl, konnte sich im innerparteilichen Machtkampf gegen Fraktionschef René Rock durchsetzen. Wie er bei den Wählern ankommt, ist aber ungewiss: Vieles hängt von der Stimmung im Bund ab.

Klimaaktivisten vor Gericht : U-Haft ist keine „Gefangenschaft“

Wenn Klimaaktivisten vor Gericht sagen, dass sie die Demokratie ablehnen, müssen die Behörden hellhörig werden. Trifft die Missachtung von Recht und Gesetz auf Gewaltbereitschaft, wird es gefährlich.

True Crime in Wiesbaden : Warum Mütter morden

Sophia Aurich verwebt Grillparzer, Christa Wolf und einen wahren Fall zum „Fall Medea“. Heraus kommen 100 aufwühlende Minuten in der Wartburg des Staatstheaters Wiesbaden.
Passt für viele: Rapper Marteria

Marteria in Frankfurt : Vollkontakt für alle

Viel los in der Frankfurter Festhalle: Die Fans sind feierfreudig. Und Marteria fällt beim Crowdsurfing fast in ein Loch.
Die echte Monika Haeger war in der ehemaligen DDR inoffizielle Mitarbeiterin der Stasi und gab 1990 in einem Interview umfassende Einblicke in ihre Tätigkeit als Spionin.

Theaterstück in der Brotfabrik : Eine Stasi-Agentin erzählt

Monika Haeger war Stasi-Agentin und packte nach dem Ende der DDR über ihr Handeln aus. Nun wurde dazu ein Theaterstück inszeniert. Um Entschuldigung, Reue oder Wiedergutmachung geht es dabei wahrlich nicht.

Seite 6/20

  • Susan Schuppli, „Arctic Archipelago“, 2021, „Olgastretet (Still)“

    „Ewiges Eis“ im Sinclair-Haus : Leben im Eis

    Die Ausstellung „Ewiges Eis“ im Museum Sinclair-Haus in Bad Homburg zeigt die Schönheit von Schnee- und Gletscherlandschaften, deren Verschwinden nicht mehr aufzuhalten ist.
  • Anne-Sophie Mutter : Musizieren ist wie ein Perpetuum Mobile

    Anne-Sophie Mutter ist ein Weltstar der klassischen Musik. Als Fokus-Künstlerin ist sie in dieser Saison mit dem Veranstalter Pro Arte in der Alten Oper zu erleben. Nie allein – und immer mit jungen Musikern. Die zu fördern ist ihr seit Langem ein Anliegen.
  • Laut: Gustav Rasmussen, einer der beiden Bandgründer.

    The Kutimangoes : Mit der Wucht der Fanfaren von Jericho

    Musik, die gewitzt und unterhaltsam ist und viel mehr zu bieten hat als Afrobeat: In der Frankfurter Brotfabrik sammeln die sechs Dänen von The Kutimangoes Charmepunkte.
  • Meinungskampf: Hinweis eines Ausstellers gegenüber dem Stand des Jungeuropa-Verlags auf der Frankfurter Buchmesse 2021. Die Teilnahme von Jungeuropa hatte dazu geführt, dass einige Autoren dazu aufriefen, die Messe zu boykottieren.

    Buchmesse Frankfurt : Bloß kein zweiter Boykott

    In wenigen Tagen beginnt die Frankfurter Buchmesse. Auf möglichen Streit um die Anwesenheit neurechter Verlage bereitet sich die Bücherschau mit neuen Regeln und Ansprechpartnern vor.
  • Vor dem Auftritt: Daniela Dröscher, Kim de l’Horizon, Fatma Aydemir, Kristine Bilkau, Eckhart Nickel und Jan Faktor (von links) im Foyer des Schauspiels

    Shortlist-Lesung : Unter der Blutbuche

    Die liebe Familie: Sie hält die Mehrzahl der Romane zusammen, die in diesem Jahr für den Deutschen Buchpreis nominiert sind. Im Schauspiel Frankfurt stellen ihre Autoren sie vor.
  • Chris (links) und Rich Robinson (rechts): die Sänger der Black Crowes.

    The Black Crowes in Frankfurt : Gutes aus dem Süden

    Wenn Brüder sich streiten, gehen ganze Bands kaputt. Wenn sie sich wieder versöhnen, klappt es auch mit der Welttournee und dem Auftritt der Jahrhunderthalle.
  • Brücke-Künstler Erich Heckel : Flucht in die Natur

    Erich Heckel war Mitglied der Brücke. Von den Nazis wurde sein Schaffen als „entartete“ Kunst diffamiert. Das Kirchnerhaus-Museum in Aschaffenburg stellt den Künstler nun mit Aquarellen, Zeichnungen und Druckgrafiken vor.
  • Ein Conférencier und Gitarrist: Stefan Stoppok

    Stefan Stoppok solo : Endzeitlich konstruktiv

    Sich selbst auf wechselnden Akustikgitarren begleitend, bewegt sich Stoppok mit seinen Songs sicher zwischen Blues, Folk und Rock - samt lakonischer Widerstandshaltung.
  • Auf Blütenblättern: „Entre Deux“ am Staatstheater Darmstadt.

    Tanzprojekt von Nadia Beugré : Zwischen BH und Anzug

    „Entre deux. Ein Tanzprojekt von Nadia Beugré“ hat am Staatstheater Darmstadt Premiere. Sie zeigt darin Begegnungen, die nicht romantisch sind, und bricht mit Erwartungshaltungen.
  • Die Familie des Dorfschullehrers: Mendel, seine Frau Deborah und ihre drei Kinder

    Theodizee in Wiesbaden : Der Teufel ist gütiger als Gott

    Joseph Roth lässt den Dorflehrer Mendel Singer in seinem Roman „Hiob“ alttestamentarische Leiden erfahren. Das Staatstheater Wiesbaden bringt das Buch auf die Bühne.
  • Christoph Eschenbach leitet das hr-Sinfonieorchester, Solist im Violinkonzert von Johannes Brahms ist Christian Tetzlaff.

    Casals Forum : Kleiner Saal, ganz groß

    36 Konzerte an zehn Tagen – das Casals Forums in Kronberg ist glanzvoll eröffnet worden. Zum Abschluss erprobt das hr-Sinfonieorchester noch einmal alle Möglichkeiten des Konzertsaals.
  • Großer Klassiker unter den Lexika: der Brockhaus

    Nachschlagewerke in Buchform : Von A bis Z

    Das aussortierte Filmlexikon in zehn Bänden will niemand mehr. Wie schade, denn eigentlich gibt es nichts Inspirierenderes, als in einem Lexikon zu blättern.
  • Große Show in Ton und Bild: Placebo in der Frankfurter Festhalle, vorn Brian Molko.

    Placebo in Frankfurt : Konsens für Teenies und Rentner

    Einmal durch Europa geht es für Placebo. Geprobt haben sie in der Festhalle Frankfurt. Dort gelingt ein fulminanter Tourstart mit allem, was dazu gehört.