https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/kultur/
Monica Vitti mit Marcello Mastroianni in „La notte“ (1961) von Michelangelo Antonioni

Filmfestival Verso Sud : Hommage an Monica Vitti

Jedes Jahr bringt das Festival des italienischen Films Verso Sud eine besondere Wärme nach Frankfurt. Diesmal mit einer Hommage an die Klassikerreihe mit Monica Vitti.
Kerniger Anschlag: Konstantin Emelyanov beim Finalkonzert in Kronberg

Deutscher Pianistenpreis : Mit Beethoven zum Sieg

Der Russe Konstantin Emelyanov gewinnt im neuen Casals Forum in Kronberg den elften Internationalen Deutschen Pianistenpreis und bekommt im Finalkonzert auch den Publikumspreis zugesprochen.
Schwere Sprache, gute Sprache? Wie sollte am besten mit Kindern in der Schule gesprochen werden?

Bildungssprache : Das Glück der Bücher

Die Frankfurter Debatte über die Sprache nimmt den Schulunterricht in den Fokus. Sprach- und Bildungsexperten diskutierten Probleme der Bildungssprache.

Ungebetene Musik : Wummerbässe in der S-Bahn

Die einen sparen sich die Kopfhörer ganz, die anderen dröhnen durch sie hindurch. Übrig bleibt Geräusch im Viervierteltakt, das vor allem im Nahverkehr nervtötend ist.

Bürgermeisterwahl : Gute Aussichten für Hanau

Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky steht in seiner letzten Amtszeit. An geeigneten möglichen Nachfolgern fehlt es nicht.

Kampf gegen Kinderpornographie : Keine Zeit für Scheinlösungen

Bei der Vorratsdatenspeicherung ist die hessische Grünen-Fraktion nicht auf Linie mit den CDU-Ministern für Inneres und Justiz. Dabei sollte es nur um eines gehen: das Leid der Opfer zu beenden.

Hessischer Filmpreis : Kino oder roter Teppich?

Wie geht es weiter? Die Filmpreis-Gala in der Alten Oper Frankfurt ist dieses Jahr ausgefallen. Aber die allermeisten waren sehr zufrieden mit dem Modus, die Preisträger des Hessischen Film- und Kinopreises in drei verschiedenen Kinos zu präsentieren.

Oberbürgermeisterwahl : Zurück zur Sache

Die CDU nominiert ihren Kandidaten Uwe Becker. Er sieht in Frankfurt an vielen Stellen Handlungsbedarf. Darüber lässt sich reden.

Mainzer Geldsegen : Reich, aber bodenständig

Die große Holzfasssauna, die für das neue Mainzer Taubertsbergbad geplant ist, muss man mit Augenzwinkern sehen: Passt ins Bild, entspricht aber nicht der Lage.

Frankfurter Wirtschaftsförderung : Wichtige Personalie

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten braucht Frankfurt Kontinuität: Doch der Abgang des Chefs der Wirtschaftsförderung droht, ein Vakuum zu hinterlassen.

Brüder-Grimm-Festspiele : Von nationaler Bedeutung

Seit fast 40 Jahren gibt es in Hanau die Grimm-Festspiele. Von deren hohen Qualität hat man in Berlin leider noch keine Notiz genommen. Dabei hätte schon ihr Name das Kulturministerium zum Nachdenken bringen können.

E.T.A. Hoffmann-Schau : Wie Kater Murr zum Schreiben kam

Von der Kritzelei im Manuskript bis zum Waschzuber für das Magnetismus-Experiment: Im Deutschen Romantikmuseum bietet die Ausstellung zum 200. Todesjahr E.T.A. Hoffmanns viel Sehenswertes.

Ausländerbehörde unter Druck : Behörde behindert Beschäftigung

Jeden Tag bekommen die Mitarbeiter der Frankfurter Ausländerbehörde mehr Anträge auf den Schreibtisch, als sie abarbeiten können. Wenn es der Stadt ernst ist mit ihrer Willkommenskultur, muss sie endlich die Lage dort in den Griff bekommen.
Heizt vom ersten Takt an ein: Benjamin Kowalewicz, Sänger von Billy Talent, in der Frankfurter Festhalle.

Billy Talent in Frankfurt : Musik, die gute Dämonen weckt

Von der ersten Sekunde an perfekte Stimmung: Benjamin Kowalewicz regiert die Festhalle Frankfurt und Fans jeden Alters feiern Billy Talent. Es wird sich hier gut um das Publikum gekümmert.

Internationaler Pianistenpreis : Mehr als ein Wettbewerb an den Tasten

Das Piano Forum Frankfurt hat sich vorgenommen, seine Preisträger auch nach dem Internationalen Deutschen Pianistenpreis zu fördern. Ob und wie das klappt, berichten die einstigen Sieger Andrejs Osokins und Yekwon Sunwoo.

Seite 5/20

  • Joja Wendt sorgt am Flügel für gute Laune.

    Joja Wendt in Frankfurt : Wenn der Flügel tanzt

    Mit allerhand Requisiten und viel Humor spielt sich der Pianist Joja Wendt bei seinem Auftritt in der Alten Oper Frankfurt durch die Musikgeschichte.
  • Susan Schuppli, „Arctic Archipelago“, 2021, „Olgastretet (Still)“

    „Ewiges Eis“ im Sinclair-Haus : Leben im Eis

    Die Ausstellung „Ewiges Eis“ im Museum Sinclair-Haus in Bad Homburg zeigt die Schönheit von Schnee- und Gletscherlandschaften, deren Verschwinden nicht mehr aufzuhalten ist.
  • Anne-Sophie Mutter : Musizieren ist wie ein Perpetuum Mobile

    Anne-Sophie Mutter ist ein Weltstar der klassischen Musik. Als Fokus-Künstlerin ist sie in dieser Saison mit dem Veranstalter Pro Arte in der Alten Oper zu erleben. Nie allein – und immer mit jungen Musikern. Die zu fördern ist ihr seit Langem ein Anliegen.
  • Laut: Gustav Rasmussen, einer der beiden Bandgründer.

    The Kutimangoes : Mit der Wucht der Fanfaren von Jericho

    Musik, die gewitzt und unterhaltsam ist und viel mehr zu bieten hat als Afrobeat: In der Frankfurter Brotfabrik sammeln die sechs Dänen von The Kutimangoes Charmepunkte.
  • Meinungskampf: Hinweis eines Ausstellers gegenüber dem Stand des Jungeuropa-Verlags auf der Frankfurter Buchmesse 2021. Die Teilnahme von Jungeuropa hatte dazu geführt, dass einige Autoren dazu aufriefen, die Messe zu boykottieren.

    Buchmesse Frankfurt : Bloß kein zweiter Boykott

    In wenigen Tagen beginnt die Frankfurter Buchmesse. Auf möglichen Streit um die Anwesenheit neurechter Verlage bereitet sich die Bücherschau mit neuen Regeln und Ansprechpartnern vor.
  • Vor dem Auftritt: Daniela Dröscher, Kim de l’Horizon, Fatma Aydemir, Kristine Bilkau, Eckhart Nickel und Jan Faktor (von links) im Foyer des Schauspiels

    Shortlist-Lesung : Unter der Blutbuche

    Die liebe Familie: Sie hält die Mehrzahl der Romane zusammen, die in diesem Jahr für den Deutschen Buchpreis nominiert sind. Im Schauspiel Frankfurt stellen ihre Autoren sie vor.
  • Chris (links) und Rich Robinson (rechts): die Sänger der Black Crowes.

    The Black Crowes in Frankfurt : Gutes aus dem Süden

    Wenn Brüder sich streiten, gehen ganze Bands kaputt. Wenn sie sich wieder versöhnen, klappt es auch mit der Welttournee und dem Auftritt der Jahrhunderthalle.
  • Brücke-Künstler Erich Heckel : Flucht in die Natur

    Erich Heckel war Mitglied der Brücke. Von den Nazis wurde sein Schaffen als „entartete“ Kunst diffamiert. Das Kirchnerhaus-Museum in Aschaffenburg stellt den Künstler nun mit Aquarellen, Zeichnungen und Druckgrafiken vor.
  • Ein Conférencier und Gitarrist: Stefan Stoppok

    Stefan Stoppok solo : Endzeitlich konstruktiv

    Sich selbst auf wechselnden Akustikgitarren begleitend, bewegt sich Stoppok mit seinen Songs sicher zwischen Blues, Folk und Rock - samt lakonischer Widerstandshaltung.
  • Auf Blütenblättern: „Entre Deux“ am Staatstheater Darmstadt.

    Tanzprojekt von Nadia Beugré : Zwischen BH und Anzug

    „Entre deux. Ein Tanzprojekt von Nadia Beugré“ hat am Staatstheater Darmstadt Premiere. Sie zeigt darin Begegnungen, die nicht romantisch sind, und bricht mit Erwartungshaltungen.
  • Die Familie des Dorfschullehrers: Mendel, seine Frau Deborah und ihre drei Kinder

    Theodizee in Wiesbaden : Der Teufel ist gütiger als Gott

    Joseph Roth lässt den Dorflehrer Mendel Singer in seinem Roman „Hiob“ alttestamentarische Leiden erfahren. Das Staatstheater Wiesbaden bringt das Buch auf die Bühne.
  • Christoph Eschenbach leitet das hr-Sinfonieorchester, Solist im Violinkonzert von Johannes Brahms ist Christian Tetzlaff.

    Casals Forum : Kleiner Saal, ganz groß

    36 Konzerte an zehn Tagen – das Casals Forums in Kronberg ist glanzvoll eröffnet worden. Zum Abschluss erprobt das hr-Sinfonieorchester noch einmal alle Möglichkeiten des Konzertsaals.