https://www.faz.net/-gzg-a7czz

Pferdesalbe : Alternative zur Handcreme

  • -Aktualisiert am

Hilft vor allem bei kaltem Wetter gegen rissige Hände: das Allheilmittel der Handcreme Bild: Frank Röth

Es ist kein Problem, dieselben Schönheitstipps zu erhalten, wie das Vieh im Stall des Nachbarn. Vor allem im ländlichen Raum. So landet Melkfett und Pferdesalbe schnell auch auf den eigenen Händen.

          1 Min.

          In unserer Rubrik „Neues aus Niedersachsen“ geben wir heute einen exklusiven Einblick in die digitale Weihnachtsfeier der Rhein-Main-Redaktion. Dort hielt die Kollegin im Gespräch an der virtuellen Bar kurz vor den Festtagen eine schwarzweiß gefleckte Cremetube in die Kamera. Sensationell sei das Produkt, gerade als Handcreme, nur trage es diesen komischen Namen: „Euterpflege spezial“. Aber hier im Homeoffice in der Heide sind Melkfett und Pferdesalbe nicht unbekannt, hier auf dem Dorf hat niemand etwas dagegen, dieselben Schönheitstipps zu erhalten wie das Vieh im Stall des Nachbarn, das abends, wenn der Wind richtig steht, muhend zu hören ist. Wenn er falsch steht, machen sich die Schweine im Stall des Nachbarn ein paar Höfe weiter bemerkbar.

          Schönere, glücklichere Kühe

          Noch während die an der Weihnachtsfeier-Bar lehnenden Kollegen lachten, prüfte der aus familiären Gründen in den Norden enteilte Redakteur daher im Netz Bestellbarkeit und Preis des Pflegeprodukts. Seine Mutter liebt Handcremes, probiert gerne neue aus, empfindet es als wohltuend, selbst etwas für ihre unbeweglicher werdenden Hände tun zu können und hat zudem nicht das Geringste gegen Wirksamkeit, gerade jetzt im Winter. Der ist hier bislang zwar noch fast vollkommen schneefrei, dafür aber oft kalt und windig.

          Die 500-Milliliter-Tube für 17,50 Euro lag ein paar Tage später denn auch pünktlich unter dem Weihnachtsbaum. Und begeistert im neuen Jahr die Mitarbeiterin der örtlichen Diakoniestation. Sie hat früher als Melkerin gearbeitet. Zusammen mit der Dame des Hauses sorgt sie für einen ersten Probeeinsatz der Creme als Körperlotion auf Schultern und Rücken. Auch der Sohn greift solidarisch zu. Resultat: schönere, glücklichere Kühe.

          Florian Balke

          Kulturredakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Der Klimawandel und die Manager

          Heute in Rhein-Main : Der Klimawandel und die Manager

          Die Hintergründe der Messerattacke im Frankfurter Bahnhofsviertel sind weiter unklar. Viele Passagiere am Frankfurter Flughafen halten sich nicht an die Corona-Regeln. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Wie das Essen für Astronauten entsteht Video-Seite öffnen

          Space Food : Wie das Essen für Astronauten entsteht

          Wenn der deutsche Astronaut Matthias Maurer Ende 2021 zur Internationalen Raumstation ISS aufbricht, ist seine Verpflegung schon dort. Zubereitet wird das Weltraumessen von einem Team des Luftfahrt-Caterers LSG. Und das ist eine besondere Herausforderung.

          Wahl-Software mit Tücken

          FAZ Plus Artikel: Kommunalwahl in Hessen : Wahl-Software mit Tücken

          Das Computerprogramm, das am 14. März bei den Kommunalwahlen in Hessen zum Einsatz kommen soll, hat in Bayern zuletzt geschwächelt. Der Vertreiber von „Votemanager“ versichert, das System sei inzwischen vor Hackern gefeit. Was ist davon zu halten?

          Topmeldungen

          Der britische Premierminister Boris Johnson am 25. Januar in London mit einer Dosis des Corona-Impfstoffs von Astra-Zeneca

          Großbritannien und die EU : Auch ein Impfstoff kann Beziehungen vergiften

          Großbritannien fasst Überlegungen der EU, die Impfstoff-Ausfuhr zu kontrollieren, als Drohung auf – und als Bestrafung für Lieferprobleme von Astra-Zeneca. Diese könnten auch mit dem niedrigen Preis zusammenhängen.
          Schaulustige filmen in der niederländischen Stadt Haarlem mit Handys brennende Gegenstände, die Randalierer am 26. Januar in Brand gesetzt haben.

          Gewalt in den Niederlanden : Party machen und plündern

          Die gewaltsamen Ausschreitungen in den Niederlanden reißen nicht ab. Die Polizei braucht lange, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Unter die Randalierer haben sich auch Teenager gemischt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.