https://www.faz.net/-gzg-9qzsu

Nachfolger von Pauly : Die Alte Oper hat einen neuen Intendanten

  • Aktualisiert am

Berufen: Markus Fein wird neuer Intendant der Alten Oper Frankfurt Bild: Salome Roessler / lensandlight

Auf der Suche nach einem Nachfolger für Intendant Stephan Pauly ist die Frankfurter Alte Oper fündig geworden. Und zwar in Mecklenburg-Vorpommern.

          1 Min.

          Markus Fein wird neuer Intendant und Geschäftsführer der Alten Oper in Frankfurt. Der 48 Jahre alte Fein, der zur Zeit die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern leitet, tritt seinen neuen Job zum 1. September 2020 an, wie das Frankfurter Kulturdezernat am Montag mitteilte.

          Er freue sich, dass mit Fein ein „auf vielen Feldern erfahrener Intendant“ an die alte Oper komme, sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD). „Zu seinen Aufgaben wird auch gehören, neue Zielgruppen zu erschließen und jüngere und mittlere Generationen stärker als bisher ans Haus zu binden.“ Fein, der in Frankfurt geboren wurde, bezeichnete die Alte Oper als „phantastisches Haus der Möglichkeiten“.

          Bereits im April war bekannt geworden, dass der bisherige Intendant Stephan Pauly Chef des Wiener Musikvereins wird. Er leitet die Alte Oper seit 2012.

          Weitere Themen

          Börsenglocke zum Geburtstag Video-Seite öffnen

          F.A.Z. wird 70 : Börsenglocke zum Geburtstag

          Nein, die F.A.Z. geht nicht an die Börse. Dass Werner D'Inka, seine Mit-Herausgeber und die Geschäftsführer die Eröffnungsglocke auf dem Frankfurter Parkett läuten durften, war ein Geschenk der Deutschen Börse zum 70. Geburtstag.

          Topmeldungen

          Notstand ausgerufen : In Venedig wächst die Wut

          Mehr als 80 Prozent der Stadt stehen zwischenzeitlich unter Wasser, die Bewohner sind entsetzt – und sauer auf die Politik: Diese gibt zwar jetzt Millionen Soforthilfe, habe beim Hochwasserschutz aber komplett versagt und stattdessen rücksichtslos den Tourismus gefördert.

          Altmunition im Meer : Sprengstoff im Fisch

          1,6 Millionen Tonnen Munitions- und Sprengstoffreste werden in der deutschen Nord- und Ostsee vermutet. Sie lösen sich langsam auf – und belasten schon jetzt stellenweise Tiere und Pflanzen.
          Der Stoff, aus dem sich viel mehr als eine leckere Suppe kochen lässt: Hokkaido-Kürbis

          Leckeres aus Kürbis kochen : Hitze tut ihm richtig gut

          Die Kürbissaison ist auf ihrem Höhepunkt angelangt. Aber was anstellen mit den Riesenbeeren? Köche sagen: in den Ofen schieben. Wir stellen ein Rezept von Johann Lafer vor und eines, das auf Paul Bocuse zurückgeht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.