https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/kultur/kilian-engels-wird-kurator-fuer-kunstfestival-biennale-wiesbaden-17144296.html

Biennale Wiesbaden : Kilian Engels wird Kurator

Neuer Kurator für die Biennale Wiesbaden: Kilian Engels Bild: Gabriela Neeb

Neues Konept: Der frühere Kurator von „Radikal Jung“ soll die Biennale Wiesbaden in die nächste Ausgabe führen.

          1 Min.

          Kilian Engels wird von der Spielzeit 2021/22 an neuer Kurator der Wiesbaden Biennale. Das Festival soll ein neues Konzept bekommen. Engels hat von 2005/6 bis 2019 das Münchner Theaterfestival „Radikal Jung“ kuratiert, zudem war er Dramaturg am Münchner Volkstheater und stellvertretender Leiter der Otto-Falckenberg-Schule, als Dramaturg hat er an zahlreichen Häusern und für Festivals gearbeitet.

          Eva-Maria Magel
          Leitende Kulturredakteurin Rhein-Main-Zeitung.

          Er solle gemeinsam mit Uwe Eric Laufenberg, Intendant des Staatstheaters Wiesbaden, die nächste Ausgabe des Festivals realisieren, die ein neues Konzept haben werde, teilte das Theater als Veranstalter mit.

          „Theater in der postpandemischen Welt“

          Ende Dezember hatte Kurator Martin Hammer, der 2016 das Festival mit Maria Magdalena Ludewig konzipiert hatte, seinen Rückzug bekannt gegeben. Ludewig war an Silvester 2018 tödlich verunglückt. Engels teilte mit, ihm gehe es bei der Biennale „um Theater im weitesten Sinn als postdigitale Kunstform in einer postpandemischen Welt“. Nicht zuletzt solle sie ein Fest sein.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          „Danke Italien“: Giorgia Meloni am Wahlsonntag im Hauptquartier der „Brüder Italiens“ in Rom

          Hochrechnungen : Rechtsbündnis um Meloni bei Wahl in Italien vorne

          Bei der Wahl in Italien jubelt vor allem die Partei Fratelli d’Italia, sie wird Hochrechnungen zufolge mit Abstand stärkste Kraft. Parteichefin Giorgia Meloni dürfte damit die künftige Regierung anführen.
          Ein Feuer brennt auf den Straßen Teherans während Protesten wegen des Todes von Mahsa Amini 08:46

          F.A.Z. Frühdenker : Wie weit wird das Regime in Iran noch gehen?

          In Italien hat sich das rechte Bündnis um Giorgia Meloni durchgesetzt, die geplante Gasumlage gerät immer mehr ins Wanken und in Fulda treffen sich die deutschen Bischöfe. Alles Wichtige im F.A.Z. Newsletter.
          Kultiviertes Quartett: Karl-Josef Laumann (CDU; von links nach rechts), Clemens Fuest (Ifo-Präsident), Christian Lindner (FDP), Julia Friedrichs (Autorin) bei Anne Will (Mitte)

          TV-Kritik „Anne Will“ : Gasumlage kaputt?

          Im Quartett redete man sich bei Anne Will ausnahmsweise nicht in Rage. Dabei ging es um die Frage: Müssen Leute, denen es gut geht, selbst zusehen, wie sie mit der Energiekrise fertig werden?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.