https://www.faz.net/-gzg-a7gmg

Biennale Wiesbaden : Kilian Engels wird Kurator

Neuer Kurator für die Biennale Wiesbaden: Kilian Engels Bild: Gabriela Neeb

Neues Konept: Der frühere Kurator von „Radikal Jung“ soll die Biennale Wiesbaden in die nächste Ausgabe führen.

          1 Min.

          Kilian Engels wird von der Spielzeit 2021/22 an neuer Kurator der Wiesbaden Biennale. Das Festival soll ein neues Konzept bekommen. Engels hat von 2005/6 bis 2019 das Münchner Theaterfestival „Radikal Jung“ kuratiert, zudem war er Dramaturg am Münchner Volkstheater und stellvertretender Leiter der Otto-Falckenberg-Schule, als Dramaturg hat er an zahlreichen Häusern und für Festivals gearbeitet.

          Eva-Maria Magel

          Kulturredakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Er solle gemeinsam mit Uwe Eric Laufenberg, Intendant des Staatstheaters Wiesbaden, die nächste Ausgabe des Festivals realisieren, die ein neues Konzept haben werde, teilte das Theater als Veranstalter mit.

          „Theater in der postpandemischen Welt“

          Ende Dezember hatte Kurator Martin Hammer, der 2016 das Festival mit Maria Magdalena Ludewig konzipiert hatte, seinen Rückzug bekannt gegeben. Ludewig war an Silvester 2018 tödlich verunglückt. Engels teilte mit, ihm gehe es bei der Biennale „um Theater im weitesten Sinn als postdigitale Kunstform in einer postpandemischen Welt“. Nicht zuletzt solle sie ein Fest sein.

          Weitere Themen

          Effektiver lernen an der Digital-Uni

          Neue Hochschule für Hessen : Effektiver lernen an der Digital-Uni

          An der Tomorrow University sollen Studenten künftig eine neue Form der Lehre kennenlernen. Corona zeigt die Notwendigkeit neuer Wege der Wissensvermittlung. Die Digital-Uni soll 2022 in Hessen zugelassen werden.

          Topmeldungen

          Weiter im Krisenmodus: Kanzlerin Angela Merkel während der Pressekonferenz am Dienstag.

          Neue Corona-Beschlüsse : Eine symbolische Verschärfung

          Ob die Infektionszahlen durch mehr Homeoffice und medizinische Masken sinken, ist fraglich. Eher sieht es danach aus, als ob nach den Beherbergungs-, den Glühwein- und den Rodelverboten ein weiteres Mal Symbolpolitik betrieben wird.
          Die neue Nummer Zwei im Staat: Kamala Harris

          Kamala Harris : Vizepräsidentin in Turnschuhen

          Die Stellvertreterin des Präsidenten leitet eine neue Ära ein: als erste Frau und erste Schwarze in ihrem Amt. In der Politik Joe Bidens wird Kamala Harris eine wichtige Rolle spielen.
          Januar 2017: Donald Trump und Steve Bannon im Weißen Haus

          Kurz vor Amtsübergabe : Donald Trump begnadigt früheren Chefstrategen Steve Bannon

          In den letzten Stunden seiner Präsidentschaft hat Donald Trump mit Steve Bannon einen seiner früheren engsten Vertrauten begnadigt. Auf der Liste stehen noch 72 weitere Personen – Mitglieder seiner Familie oder gar der Präsident selbst aber nicht. Dafür kassiert Trump noch ein frühes Wahlversprechen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.