https://www.faz.net/-gzg-a8fcc

Hessische Landesregierung : Neues Hilfspaket für die Kultur

Seit Wochen geschlossen: Das Land will mit einem Teil des Geldes die Liquidität von Kinos, Theatern und Musikspielstätten sichern. Bild: Finn Winkler

Kulturschaffende haben es in Pandemie-Zeiten nicht leicht. Mit 30 Millionen Euro greift die hessische Landesregierung Künstlern nun abermals unter die Arme. Aus der Opposition kommt nicht nur Kritik.

          2 Min.

          Das Land Hessen unternimmt einen zweiten Anlauf zur Unterstützung von Kulturschaffenden in Zeiten der Pandemie. 30 Millionen Euro finden sich in dem Fördertopf, den Kunstministerin Angela Dorn (Die Grünen) und Finanzminister Michael Boddenberg (CDU) am Dienstag vorstellten. Davon stammen 24 Millionen Euro aus dem Hilfsprogramm des vergangenen Jahres. Daneben sind zwei Millionen Euro von dem Programm übriggeblieben, mit dem Vereine unterstützt wurden, die durch das Virus in Existenznot geraten sind. Rund vier Millionen kommen aus dem Sondervermögen des Landes zur Bewältigung der Pandemie.

          Ewald Hetrodt

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung in Wiesbaden.

          Dass man knapp die Hälfte des 50 Millionen Euro umfassenden Programms aus dem vergangenen Jahr nicht ausgezahlt habe, sei kein spezifisch hessisches Phänomen, sagte Dorn. Andere Landesregierungen hätten dieselbe Erfahrung gemacht. Ein Grund sei vermutlich das vom Bund aufgelegte Programm gewesen, das mancher vorgezogen habe. Außerdem seien weniger Stipendien beantragt worden als gedacht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neue Machtverteilung : Merkel zieht die Notbremse

          Plötzlich ging es ganz schnell. Merkel und Scholz präsentieren eine neue Rollenverteilung in der Corona-Politik und manch anderer sieht plötzlich alt aus.
          Stillstand auch in Frankfurt: Lockdown auf der Zeil

          Gastbeitrag von Roland Koch : Lockdown für immer?

          Individuelle Freiheit, das Recht auf wirtschaftliche Betätigung und auch das Recht zu reisen haben in unserer Verfassung einen Rang, der es verbietet, sie dauerhaft einem Krisenregime des Stillstandes zu unterwerfen.
          Die Statue Justitia mit Waage und verbundenen Augen.

          Standpunkt : Das Bundesverfassungsgericht auf Irrwegen

          Das Grundgesetz weist Deutschland den Weg in ein vereintes Europa, aber wann kommt das Bundesverfassungsgericht endlich mit seiner Rechtsprechung bei den Problemen der Gegenwart und Zukunft an?