https://www.faz.net/-gzg-us1k

Documenta : Reisanbau vor dem Kasseler Schloss

  • Aktualisiert am

Die documenta 12 findet vom 16. Juni bis zum 23. September in Kassel statt. Bild: picture-alliance/ dpa

Vor dem klassizistischen Schloss Wilhelmshöhe wird gerade ein 7000 Quadratmeter großes Feld angelegt. Damit Sakarin Krue-On dort Reis anbauen kann. Der Reis könnte am 16. Juni blühen - zum Beginn der documenta 12.

          Als Projekt für die Mitte Juni startende documenta will der thailändische Künstler Sakarin Krue-On Reis vor dem Kasseler Schloss anbauen. Derzeit werde vor dem klassizistischen Schloss Wilhelmshöhe ein 7000 Quadratmeter großes Feld vorbereitet, teilten die Organisatoren der weltweit bedeutenden Ausstellung moderner Kunst am Dienstag in Kassel mit. Nach den 100 Tagen der zwölften documenta sollen Feld und Reis wie fast alle anderen Exponate wieder verschwinden.

          Künstlerisch interessant am „Terraced Rice Fields Art Project“ sei der Gegensatz: „Kollektive Zusammenarbeit trifft auf moderne Arbeitsteilung, tradiertes Wissen auf wissenschaftliche Expertise, Ackerbau auf Parkpflege“, hieß es von den Veranstaltern der documenta. Sowohl die Terrassenanlage als auch der Reisanbau würden nach traditionellem Vorbild durch Krue-On und sein thailändisches Team - darunter ein Reisbauer - sowie Experten aus der Region Kassel und documenta-Mitarbeiter umgesetzt.

          „Pittoresk“: Reisterrassen vor dem Schloss

          Dabei werde man so weit wie möglich auf den Einsatz von Maschinen verzichten. Stattdessen sollen nach überlieferten Methoden die Arbeiten mit einfachen Geräten wie Spaten oder Hacken per Hand verrichtet werden.

          Der Reis könne zum Ausstellungsbeginn am 16. Juni blühen, im Juli Rispen zeigen und im September zum Ende der Schau Früchte tragen. „Dominiert jedoch Regen die 100 Ausstellungstage, wird der Reis vielleicht nicht einmal blühen.“ Weniger die Resultate, das Wachstum oder die Ernte interessierten, sondern vielmehr der Weg, die Arbeit, der Anbau. „Und vor allem das pittoreske Bild der Reisterrassen vor dem Schloss in der gepflegten Parklandschaft. Kultivierte Natur, neu gesehen.“

          Die documenta 12 findet vom 16. Juni bis zum 23. September in Kassel statt. Zur zwölften Schau seit 1955 werden 650 000 Besucher erwartet.

          Weitere Themen

          Müller oder Zentner?

          Mainzer Torhüterfrage : Müller oder Zentner?

          Florian Müller ist nach einer Verletzung am Handgelenk wieder einsatzfähig. Trainer Schwarz ließ jedoch offen ob er im Spiel gegen FC Schalke 04 im Tor stehen wird oder Torwartkollege Robin Zentner eingesetzt wird. Zählen für die Entscheidung Leistungen oder Matchglück?

          Mehrwegbecher, Hass-Kommentare, Klassik-Autos

          F.A.Z.-Hauptwache : Mehrwegbecher, Hass-Kommentare, Klassik-Autos

          Die frühere IHK-Vizepräsidentin Marlene Haas entwickelte ein Mehrwegsystem für Kaffeebecher aus Pappe. Wird es sich in der Mainmetropole und unter Klimaschützern etablieren? Das und was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main steht in der F.A.Z.-Hauptwache.

          Topmeldungen

          Protest vor dem Kanzleramt

          Koalition streitet ums Klima : Atemlos durch die Nacht

          Wie soll Deutschland seine Klimaziele bis 2030 schaffen? Die Groko tut sich schwer – und verhandelt bis in die Morgenstunden. Die für 11 Uhr geplante entscheidende Sitzung wird nun offenbar verschoben.
          Der japanische Kaiser Naruhito (r), Kaiserin Masako und ihre Tochter Prinzessin Aiko winken, nachdem sie in der Präfektur Tochigi für ihren Sommerurlaub angekommen sind.

          Japan : Der Kaiser fährt Toyota

          Das japanische Kaiserhaus übt sich in Volksnähe. Bei den Feiern zur Inthronisierung wird Kaiser Naruhito sich den Japanern nicht im Rolls Royce, sondern in einem Toyota zeigen. Doch es ist ein ganz besonderer Toyota.
          Unsere Sprinter-Autorin: Maja Brankovic

          F.A.Z.-Sprinter : Großkampftag fürs Klima

          Arbeiten oder fürs Klima streiken? Heute wollen die Schüler, dass die Erwachsenen es ihnen gleich tun. In Berlin ringt die große Koalition weiter um ein klimapolitisches Reformpaket. Alles Wichtige im F.A.Z.-Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.