https://www.faz.net/-gzg-af31f

Deutsches Romantikmuseum : Eine Folge von Fragmenten

Wenn alles bleiben soll, wie es ist, muss sich alles ändern: Anne Bohnenkamp im neu angelegten Garten hinter Romantik-Museum und Goethe-Haus. Bild: Michael Braunschädel

Zehn Jahre Kampf und Bau: Am Donnerstag gibt es einen ersten Blick in das Deutsche Romantikmuseum. Seine Leiterin Anne Bohnenkamp blickt zurück und voraus.

          3 Min.

          Der Garten ist auch neu. Während der Bauarbeiten musste er aufgegeben, umgegraben und neugestaltet werden. Denn er hat einen Zweck zu erfüllen. Wenn das von Anne Bohnenkamp seit zehn Jahren geplante Romantikmuseum am 14. September seine Tore für alle Besucher öffnet, wird er den Besuchern als Pfad dienen, um auf einem neuen Weg vom Museum ins Goethehaus rechts nebenan zu gelangen. Schön gestaltet sind die beiden durch eine alte Steinmauer getrennten Teile des Gartens, mit zahlreichen Anpflanzungen, jungen Bäumen, Spalieren, Brunnen und einer Skulptur von Faust und Gretchen.

          Florian Balke
          Kulturredakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Aber alles ist noch sehr frisch. So wie die neu eingerichtete Dauerausstellung in den drei Etagen des von Christoph Mäckler entworfenen Museums. Bohnenkamp freut sich schon darauf, von den Besuchern zu hören, wie ihnen Garten, Haus und Ausstellung gefallen: „Wir sind hochgespannt darauf, ob das, was wir uns in vielen Jahren ausgedacht haben, funktioniert.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Pierin Vincenz im Februar 2015

          Schweizer Wirtschaftskrimi : Auf Spesen ins Striplokal

          Dem ehemaligen Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz drohen bis zu sechs Jahre Haft. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Banker gewerbsmäßigen Betrug und Veruntreuung vor. In der Anklage geht es nicht nur um Ausflüge in Rotlichtbars.

          Fahrbericht Kia EV6 : Hoch spannend

          Der Kia EV6 ist ein elektrischer Crossover mit hoher Reichweite und 800-Volt-Schnellladetechnik. Im Winter ist das Laden freilich nicht mehr gar so schnell.