https://www.faz.net/-gzg-a8wj6

Bluegrass-Konzert auf Zoom : Musik für Hörer an der Hausbar

  • -Aktualisiert am

Nach der Probe: Annesley Black auf der Dachterrasse der Marmion Bar im Hotel Lindley Bild: Finn Winkler

Jetzt auch für die Sitzgruppe daheim: Die Komponistin Annesley Black tritt beim nächsten Abend der Reihe „Music for Hotel Bars“ auf. Das Bluegrass-Konzert findet auf Zoom statt.

          3 Min.

          Erik Satie beschrieb es so: „Ich oszilliere.“ So nannte der 1866 geborene Komponist seine unablässige Hin-und-her-Bewegung zwischen sakralem Ernst, bitterer Satire und herzhaftem Quatsch. Sie zeigt sich auch in seiner Idee einer „musique d’ameublement“. Zusammen mit dem Konzept der Ambient Music von Brian Eno inspirierte sie die Reihe „Music For Hotel Bars“.

          Nach einem erfolgreichen Start 2018 in Berlin und einer Station bei den Donaueschinger Musiktagen im Jahr darauf soll die vom Musikdramaturgen Bastian Zimmermann kuratierte Reihe nun auch im Rhein-Main-Gebiet Fuß fassen. Der Lockdown hat sie zur Online-Veranstaltung gemacht, daher ist sie schelmisch umbenannt worden und heißt jetzt „Music For House Bars“. Hausbars sind schließlich nach wie vor geöffnet, von ihren Besitzern gut ausgestattet und allem Anschein nach häufiger frequentiert denn je.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Außengastronomie geöffnet: Gäste in der Saarbrücker Kneipe „Glühwürmchen“ Anfang April

          Lockerungen bei hoher Inzidenz : Hat sich das Saarland verzockt?

          Die Landesregierung hält trotz steigender Infektionszahlen an Lockerungen fest. „Unser Saarland-Modell wirkt“, sagt Ministerpräsident Tobias Hans. Wissenschaftler kritisieren das hinter vorgehaltener Hand als „Irrsinn“.

          Protektionismus der 1930er : „Ein bösartiges Produkt von Dummheit und Gier“

          Trumps Handelspolitik weckt Erinnerungen an die Weltwirtschaftskrise und den Protektionismus der dreißiger Jahre. Damals löste Herbert Hoover mit einem höchst umstrittenen Zollgesetz fatale Gegenreaktionen aus. Heute jedoch ist unser Wohlstand nicht von Amerika bedroht. Ein Gastbeitrag.
          Er will gehen: Hansi Flick, seit November 2019 Cheftrainer beim FC Bayern.

          Der Trainer will weg : Flick kündigt dem System Hoeneß

          Weil der Trainer, der sechs Titel holte, beim FC Bayern trotzdem nicht viel zu sagen hat, überrumpelt er zum Abschied auch den eigenen Klub. Die Spieler sind berührt. Nur die Führung missbilligt das einseitig verkündete Ende.