https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/kultur/barock-am-main-einmal-koenig-von-frankfurt-sein-18061102.html

Barock am Main : Einmal König von Frankfurt sein

Nach zwei Jahren Pause ist das Theaterfestival Barock am Main zurück. Gespielt wird „Worschtmichels Traum oder Der König von Frankfort“ wie immer in hessischer Mundart.

          1 Min.

          Frankfurt ⋅ Essen, lachen und feiern – das wird nach zwei Jahren Pause wieder beim Sommerfestival „Barock am Main“ möglich sein. Vom 21. Juli bis 14. August spielt das Ensemble der Fliegenden Volksbühne um Michael Quast in bewährter Tradition ein Stück aus der Barockzeit. Diesmal steht aber kein Werk von Molière auf dem Programm, sondern die Komödie „Worschtmichels Traum oder Der König von Frankfort“, die auf Motiven des dänischen Barockdichters Ludvig Holberg basiert. Für die Version der Festspiele wurde sie von Rainer Dachselt bearbeitet, um Motive anderer Varianten der Vorlage ergänzt und nach Frankfurt verlegt. Gesprochen wird, wie bei Barock am Main üblich, in hessischer Mundart, dazu wird auf der Bühne gesungen und musiziert.

          Nicole Nadine Seliger
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung

          Im Fokus der Handlung steht der von Quast verkörperte Michel, ein Metzgergeselle, dem nicht viel gelingt. Mit seiner Frau streitet er sich meist, seinen niedrigen Lohn vertrinkt er, und im Rausch träumt er von Macht und Einfluss. Ebendieser Michel wird zum Mittelpunkt eines Scherzes der vornehmen Patrizier – und der Metzgergeselle quasi über Nacht zum König von Frankfurt, der dann nach Gutdünken regiert. „So eine Figur habe ich noch nie gespielt“, sagt Quast, der sonst bei Barock am Main Adlige oder Figuren aus dem Bürgertum verkörpert und sich auf diese Herausforderung freut. „Wir wollen, dass die Zuschauer in bester Laune nach Hause gehen“, sagt der Schauspieler, der hofft, trotz der pandemiebedingten Pause an die erfolgreichen Zeiten des Festivals bis 2019 anknüpfen zu können. „Es muss sich wieder herumsprechen, dass Theater eine Bereicherung des Lebens ist“, sagt er.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+