https://www.faz.net/-gzg-9z3u8

Über eine Art Wiedergeburt : Bambino, wir fahren ins Autokino

Ausblick: Zweisamkeit im Autokino, gesehen in Gravenbruch. Das Foto entstand vor knapp zwei Jahren Bild: Michael Kretzer

Auf ein faktisches Ausgehverbot zu reagieren ist überlebenswichtig für die Kino- und Eventbranche. Großes Potential hat zudem eine Vergnügungsstätte, deren Ende eigentlich schon eingeläutet war: das Autokino.

          1 Min.

          Er fühle sich derzeit wieder wie als Sechzehnjähriger, meinte vor einigen Tagen ein alter Bekannter: „Lange Haare, Hummeln im Hintern und Ausgehverbot!“ Den Schopf kann er sich ja nun wieder trimmen lassen, aber die Hummeln werden ihm als begeistertem Konzertgänger noch lange bleiben, ist doch Livemusik vor Publikum weiterhin ausgeschlossen. Auf ein solches faktisches Ausgehverbot zu reagieren ist nun aber nicht nur eine Herausforderung für aufmüpfige Sechzehnjährige, sondern überlebensnotwendig für eine Branche, die bis vor wenigen Wochen noch Milliarden umsetzte.

          Der Weg dorthin zurück wird beschwerlich sein, doch dürften dabei neue Unterhaltungsformate entwickelt werden, die die Krise überdauern. Fast schon selbstverständlich sind ja im Internet gestreamte Konzerte geworden, die Künstler aus dem eigenen Wohnzimmer senden. Das geht natürlich nicht nur in der verwackelten, schlecht abgemischten Variante, sondern auch hochprofessionell in einer Online-Show, für die der geneigte Nutzer ein Ticket erwirbt und sich so gleich in einem exklusiven Kreis wähnen darf.

          Ende eigentlich schon eingeläutet

          Ein Vorteil dabei ist, dass die Getränke daheim ungleich günstiger sind als in einem Liveclub. Großes Potential hat zudem eine Vergnügungsstätte, deren Ende eigentlich schon eingeläutet war: das Autokino. Dort können ja nicht nur Filme vorgeführt werden, derweil alle voreinander geschützt in ihren Karossen hocken, sondern auf einer Bühne auch Bands, Ensembles und vielleicht sogar Orchester auftreten und trotzdem den gebotenen Abstand einhalten.

          Legendär: Das Autokino Gravenbruch ist das älteste und erste Autokino in Deutschland und das zweitälteste Europas
          Legendär: Das Autokino Gravenbruch ist das älteste und erste Autokino in Deutschland und das zweitälteste Europas : Bild: dpa

          An Platz mangelt es jedenfalls nicht. Und für die komischen Lautsprecherboxen gibt es gewiss besseren Ersatz, es sei denn, man will sich auch in Erinnerung an den Scheppersound von einst wie ein Sechzehnjähriger fühlen.

          Christian Riethmüller

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, auf der IAA 2019

          Diess gegen Osterloh : Showdown im Volkswagen-Reich

          Erst im Sommer ist VW-Chef Herbert Diess nur knapp seinem Rauswurf entgangen. Jetzt ist der Machtkampf in dem Unternehmen neu ausgebrochen – und die Spitze des Aufsichtsrats tagt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.