https://www.faz.net/-gzg-a6ib4

Advent im Netz : Licht und Dunkel

Kunstwerk, frisch restauriert: die Frauenfriedenskirche in Bockenheim Bild: Frank Röth

Was tun in diesem Lockdown-Advent? Die reale Welt bietet immerhin in Nischen noch etwas besinnliche Ablenkung vom Weihnachtsstress der besonderen Art. Im Netz gibt es auch einiges zur Jahreszeit Passendes.

          5 Min.

          Ort für Frieden und Einkehr

          Kunst in Museen ansehen geht derzeit nicht. Aber Kunst in Kirchen ansehen schon. Erst recht, wenn damit noch ein bisschen innere Einkehr, Seelenruhe, Spiritualität womöglich einhergehen kann in diesen Tagen. Kirchen sind, meistens jedenfalls, ruhig und still, sie stehen jedem offen, Christ oder nicht, die Kunst dort hat einen Platz und Zweck und ist gleichzeitig einfach da. Und wenn dort Musik erklingt, dann nicht das aufdringliche Vierviertel-Ufftata von Shopping Malls und vorbeifahrenden Autos. Wenn die Tür zu Sankt Katharinen an der Hauptwache zufällt, verklingt der Lärm, wir sehen auf die Erde geholt die beeindruckenden barocken Tafelbilder zu Hiobs Leiden, mitten in der Corona-Zeit.

          Guido Holze
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.
          Eva-Maria Magel
          Leitende Kulturredakteurin Rhein-Main-Zeitung.

          Gut, dass ein wahres Kleinod und Kuriosum gerade rechtzeitig vor Adventsbeginn fertig geworden ist. Mehr als zwei Jahre lang ist die Frauenfriedenskirche im Frankfurter Stadtteil Bockenheim restauriert worden. Eine Kirche von Frauen, um der Toten des Ersten Weltkriegs zu gedenken und Frieden in Europa zu wahren. 1929 war die Kirche fertig, nun ist die monumentale Madonna über dem Hauptportal erneuert und beleuchtet, innen sind die Mosaiken wieder leuchtend farbig, die Wände, der Boden gereinigt und instand gesetzt, das Moderne, Ungewöhnliche, die Botschaft dieses Kirchenbaus treten wieder deutlicher hervor. Viele Führungen und Veranstaltungen sind abgesagt, aber einfach schauen, das geht. Ein paar Angebote aber gibt es. Jeden Montag im Advent ist um 18 Uhr adventliche Musik und Andacht, der Blick kann schweifen, die Seele auch. Mehr Informationen unter marien-frankfurt.de.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Sie sieht das Ansteckungsrisiko auch für Dreifachgeimpfte: Die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek

          Virologin Ciesek warnt : „Ansteckungsrisiko so hoch wie nie“

          Die Infektionszahlen sind so hoch wie nie. Die Gefahr einer Ansteckung rückt damit näher, warnt die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek. Doch die neuen Quarantäneregeln für Geboosterte passen nicht dazu.
          Im Parlamentarischen Rat vor Gründung der Bundesrepublik Deutschland war die Zentrumspartei 1948 noch vertreten.

          Comeback nach 64 Jahren : Die Zentrumspartei ist wieder da

          Ein früherer AfD-Abgeordneter beschert der Partei nach 64 Jahren die Rückkehr in den Bundestag. Die älteste deutsche Partei war das politische Sprachrohr der Katholiken im Kaiserreich und in der Weimarer Republik. Wofür steht sie heute?