https://www.faz.net/-gzg-9nvoa

Pilotprojekt für mehr Azubis : Wie die Gastronomie fortan Abiturienten anlocken will

Zum Koch und Küchenmanager in zwei Jahren: Das ist das Ziel eines neuen Ausbildungsgangs. Bild: dpa

Kürzere Ausbildung mit mehr Inhalten: So soll jungen Leuten das Gastgewerbe wieder schmackhaft gemacht werden. Angesprochen sind vor allem Abiturienten.

          3 Min.

          Restaurants und Hotels suchen Azubis. Tausende Stellen sind offen, auch ausgelernte Köche und Servicekräfte fehlen. 5205 gastgewerbliche Betriebe gibt es laut einer Aufstellung der Industrie- und Handelskammer Frankfurt (IHK) in ihrem Bezirk, zu dem neben der größten hessischen Kommune auch der Main-Taunus- und der Hochtaunuskreis gehören. Im Kammerbezirk seien gut 4000 Stellen in Hotels und Restaurants frei oder würden von Leiharbeitsfirmen besetzt, sagt Robert Mangold. Er ist für die Gastronomie zuständiger Geschäftsführer der Frankfurter Tiger-und-Palmen-Gruppe, zu der auch das Zwei-Sterne-Restaurant „Lafleur“ gehört. Außerdem ist er Vorsitzender der Fachgruppe Gastronomie im hessischen Hotel- und Gastronomieverband und Mitinitiator eines Pilotprojektes, das jetzt in Frankfurt dafür sorgen soll, dass jungen Leuten Ausbildungs- und Arbeitsplätze in der Hotellerie und Gastronomie begehrenswert erscheinen.

          Jacqueline Vogt

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung, verantwortlich für den Rhein-Main-Teil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Noch 2007 haben sich nach Angaben des Deutschen Industrie- und Handelskammertags fast 46.000 junge Leute in einer Ausbildung zum Koch oder zur Köchin befunden, zehn Jahre später waren es nur noch 19180. In den insgesamt sechs gastgewerblichen Ausbildungsberufen wurden im März vergangenen Jahres 53.963 Personen ausgebildet, im Vorjahr waren es noch 56.177.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+