https://www.faz.net/-gzg-885wz

Kreis Limburg-Weilburg : Hasenpest ist ausgebrochen

  • Aktualisiert am

Weiß von nichts: Ein Feldhase sitzt im Gras. Bild: dpa

Im Landkreis Limburg-Weilburg wurden drei Feldhasen entdeckt, die an Hasenpest starben. Mit der Krankheit können sich auch Menschen anstecken. Die Kreisverwaltung gab eine Warnung aus.

          1 Min.

          Die auch für den Menschen gefährliche Hasenpest ist im Landkreis Limburg-Weilburg ausgebrochen. Drei infizierte Feldhasen seien an verschiedenen Stellen im Kreis tot aufgefunden worden, teilte die Kreisverwaltung am Dienstag mit.

          Menschen seien von der Krankheit bislang nicht angesteckt worden, sagte ein Sprecher. Die Kreisverwaltung warnte davor, Wildtiere anzufassen und forderte Hundehalter auf, ihre Tiere anzuleinen. Menschen infizierten sich vorwiegend durch direkten Kontakt mit erkrankten Tieren. Eine Ansteckung kann bei rechtzeitiger Diagnose relativ gut mit Antibiotika behandelt werden.

          Mit der Hasenpest erkrankte Tiere wirken den Angaben nach matt und verlieren ihre Schnelligkeit und Scheu. Dabei muss es sich nicht immer um Feldhasen handeln. Auch Mäuse, Ratten oder Eichhörnchen könnten die Erreger in sich tragen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der Himmel über Berlin am Abend des 28. Oktober

          Massive neue Einschränkungen : Die Welle brechen

          Um eine weitere Explosion der Infektionszahlen zu verhindern, ergreifen Kanzlerin und Ministerpräsidenten drastische Maßnahmen – obwohl selbst Virologen dazu unterschiedlicher Auffassung sind. Was bleibt offen, was muss schließen?
          Der Protest geht weiter: Demonstrantinnen am Dienstag in Warschau.

          Proteste in Polen : Die Wut der Frauen

          Das verschärfte Abtreibungsgesetz spaltet Polen. Doch statt zu versöhnen, spricht PiS-Chef Jaroslaw Kaczynski von einem „Krieg“, den es zu gewinnen gilt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.