https://www.faz.net/-gzg-71zb6

Krankenhaus in Finanznot : Partnersuche für Klinikum Offenbach verzögert sich

  • Aktualisiert am

Für das finanziell angeschlagene Offenbacher Klinikum gibt es mehrere Interessenten, wie es heißt Bild: Gyarmaty, Jens

Für das finanziell angeschlagene Offenbacher Klinikum gibt es mehrere Interessenten - sagt Kämmerer Beseler. Dennoch zieht sich die Suche nach einem Investor länger als gedacht hin.

          Die Suche nach einem Partner für das finanziell schwer angeschlagene Klinikum Offenbach dauert länger als geplant. Die Stadt will erst im November statt im September entscheiden, mit wem das Haus künftig kooperiert. Das kündigte Kämmerer Michael Beseler (SPD) an.

          Beseler zufolge gibt es ausreichend Bewerber von privater als auch von kommunaler Seite. Details nannte er aber nicht. Die interessierten Krankenhausbetreiber konnten sich im Rahmen eines Markterkundungsverfahrens melden.

          Das kommunale Klinikum produziert seit Jahre tiefrote Zahlen. Der seit knapp einem Jahr für das Management verantwortliche Berliner Krankenhauskonzern Vivantes verordnete eine Rosskur mit Streichung von Stellen und Investitionen. 300 Stellen sollen gestrichen werden, wie es im Oktober hieß. Im ersten Quartal 2012 machte die Klinik vier Millionen Euro Miese, 2,4 Millionen Euro weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Im gesamten Jahr 2011 hatte das Krankenhaus ein Minus von fast 26 Millionen Euro verbucht.

          Weitere Themen

          Mit Zwiebelstampf und Saint-Pierre

          FAZ Plus Artikel: Lokaltermin : Mit Zwiebelstampf und Saint-Pierre

          Dieses Haus verspricht „Liebe zur deutschen Küche“. Tatsächlich geht es im „Ursprung“ in Dreieich ziemlich querbeet zu. Es bietet viel für Leute, die Solides mögen. Wir haben für Sie hineingeschmeckt.

          Topmeldungen

          Signale des Bewusstseins, im Computer rekonstruiert: links ein fast bewusstloser Komapatient, rechts ein Gesunder, in der Mitte ein Komapatient mit Bewusstsein.

          Wegen Fehlverhaltens : Urteil gegen den Primus der Hirnforschung

          Der weltbekannte Hirnforscher Niels Birbaumer behauptet, Locked-In-Patienten wieder kommunikationsfähig zu machen. Jetzt hat ihn die DFG wegen Fehlverhaltens verurteilt. Er will trotzdem weitermachen.

          Europa League im Liveticker : Frankfurt geht volles Risiko

          Gegen den FC Arsenal legt die Eintracht von Beginn an mutig los. Bernd Leno indes steht bei den Engländern überraschend nicht im Tor. Wer setzt sich am Ende durch? Verfolgen Sie die Spiele im Liveticker.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.