https://www.faz.net/-gzg-8xqcm

Pilotprojekt des RMV : Für Kunden unentgeltliches W-Lan im Linienbus

  • Aktualisiert am

Bonus: Der RMV stellt Fahrgästen einer Schnellbuslinie des W-Lan unentgeltlich zur Verfügung Bild: dpa

Die Handynutzung wird zumindest in den Wagen einer Schnellbuslinie in Rhein-Main komfortabler. Der RMV stellt dort W-Lan zur Verfügung - für die Fahrgäste als Bonus.

          1 Min.

          Erstmals können Fahrgäste einer Schnellbuslinie des Rhein-Main-Verkehrsverbunds kostenlos in einem extra zur Verfügung gestellten WLAN im Internet surfen. Mit dem zunächst auf zwei Jahre angelegten Pilotprojekt solle getestet werden, wie hoch der Datenbedarf der Fahrgäste tatsächlich sei, sagte RMV-Geschäftsführer Knut Ringat am Donnerstag beim Start des Pilotversuchs. Über einen möglichen Ausbau auch in S-Bahnen und Regionalzügen werde danach entschieden.

          Zunächst wurden die Busse der Schnellbuslinie X17 mit einem Router ausgestattet. Diese Linie verkehrt zwischen Hofheim im Taunus und dem Frankfurter Flughafen. Mit Schülern, Studenten und Pendlern sei außerdem ein Fahrgastmix vorhanden, der Rückschlüsse auch für eine Ausweitung des Projekts zulasse, sagte Ringat. Nun soll getestet werden, wie häufig und intensiv die Fahrgäste Internetzugang im Bus nutzen und wie stabil die Netzverbindung ist.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die draußen gegen die drinnen: Aktivisten demonstrieren am Mittwoch vor den Türen der Messehalle in Madrid.

          Klimagipfel in Madrid : Aufbruch im Mäuseschritt

          Beim Klimagipfel in Madrid trifft Protest auf Politik, ehrgeizig wollen alle sein. Doch im Inneren der Messehalle sind selbst kleine Kompromisse mühsam – vielversprechend klingt nur der „Green Deal.“
          Christine Lagarde auf der Pressekonferenz in Frankfurt

          EZB-Präsidentin Lagarde : Zinsentscheid mit einem Lächeln

          Die neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, stellt sich erstmals nach einer Ratssitzung der Presse. Den Zinssatz lässt sie unverändert, doch ihr Stil unterscheidet sich deutlich von dem ihres Vorgängers Draghi.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.