https://www.faz.net/-gzg-a2bsn

Konjunkturpaket des Bundes : Neuer Anstrich für zwölf hessische Bahnhöfe

  • Aktualisiert am

Soll ebenfalls aufgefrischt werden: der Frankfurter Hauptbahnhof. Bild: Lando Hass

Das Bundesprogramm zur Sanierung von Bahnhöfen kommt auch zwölf Stationen in Hessen zugute. Vor allem kleine Handwerksunternehmen sollen mit den Renovierungsarbeiten beauftragt werden.

          1 Min.

          Von einem Bundesprogramm zur Sanierung von Bahnhöfen sollen auch mehrere Stationen in Hessen profitieren. Mit dem Geld sollen etwa Graffiti beseitigt, Fassaden gestrichen oder Lampen auf LED-Beleuchtung umgestellt werden.

          Rund 40 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket des Bundes sind für knapp 170 Bahnhöfe in ganz Deutschland vorgesehen, 12 davon in Hessen. Vor allem kleine Handwerksunternehmen sollen mit den Renovierungsarbeiten beauftragt werden, wie Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Freitag mitteilte.

          Ursprünglich hatte Scheuer deutlich mehr Geld in Aussicht gestellt. Mitte Juni sprach er von 160 Millionen Euro zur Modernisierung und Sanierung von 380 Bahnhöfen. Für Hessen sind folgende Bahnhöfe vorgesehen: Cölbe, Darmstadt Hbf, Dreieich-Sprendlingen, Offenbach (Main) Ost, Frankfurt (Main) Hbf, Frankfurt (Main) Mühlberg, Fulda, Kassel Hbf, Kassel-Wilhelmshöhe, Limburg Süd, Rüsselsheim und Wiesbaden Hbf.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Impfzentrum in Gera, aufgenommen Mitte März.

          Beschämende Impfbilanz : Das Haus, das Verrückte macht

          Die deutsche Impfbilanz ist beschämend, die Kampagne kommt viel langsamer voran als es nötig wäre. Aber die Politiker stört ihr Unvermögen offenbar noch nicht einmal. Darin liegt der eigentliche Affront.
          Im Mittelpunkt der Kritik steht die von Kanzlerin Merkel angestrengte Ausgangssperre.

          F.A.Z. Frühdenker : Das Infektionsschutzgesetz bleibt in der Kritik

          Opposition und Fraktionen debattieren weiter über die neue Bundes-Notbremse. In New York geht das größte amerikanische Crypto-Unternehmen an die Börse. Die Nato beruft ein außerordentliches Treffen ein. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.