https://www.faz.net/-gzg-9n0sj

Gigabitfähige Anschlüsse : Superschnelles Internet bis 2025 nicht nur für Betriebe

  • Aktualisiert am

Der Stoff für superschnelle Netze: Glasfaserkabel Bild: dpa

Der Ausbau des superschnellen Internets in der Region Rhein-Main soll weiter vorangetrieben werden. Bis zum Jahr 2025 sollen nicht nur Firmen einen gigabitfähigen Zugang bekommen.

          Der Ausbau des Internets in der Region Rhein-Main soll weiter vorangetrieben werden. Alle Industrie- und Dienstleistungsunternehmen sowie alle Gewerbebetriebe sollen bis zum Jahr 2025 einen gigabitfähigen Internetzugang bekommen, teilte der Regionalverband Frankfurt-Rhein-Main mit. Das Gleiche gelte für 50 Prozent aller Privathaushalte, bis zum Jahr 2030 sollen es 90 Prozent sein.

          Ein Gigabit sind 1000 Megabit. Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Die Grünen) hatte schon beim Breitbandgipfel im Juni vergangenen Jahres in Frankfurt angekündigt, bis 2025 solle jeder Hesse superschnelles Internet bekommen. Seinerzeit verfügten gut 84 Prozent der Haushalte und Gewerbegebiete landesweit über etwa 50 Megabit. Superschnelle Netze seien ein Mittel gegen Landflucht und das Gefühl, abgehängt zu sein. Dies sei eine hochpolitische Frage, sagte Al-Wazir seinerzeit.

          Freier Internetzugang als Bedingung

          Eine Absichtserklärung zum Ausbau des Glasfasernetzes hätten die Landkreise Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Hochtaunus, Main-Kinzig, Main-Taunus, Offenbach, Rheingau-Taunus, Wetterau unterzeichnet. In Teilen seien der Kreis Bergstraße gemeinsam mit den Städten Darmstadt, Frankfurt, Offenbach und Wiesbaden dabei.

          Bedingung sei demnach ein freier Internetzugang, so dass jeder Endverbraucher seinen Dienstleister selbst wählen könne. In Gebieten, in denen dies nötig sei, soll der Ausbau gefördert werden. Bei Bedarf sollen die Kommunen die nötigen Rohre an die Telekommunikationsdienstleister verpachten. Die Koordination hat zunächst der Regionalverband übernommen.

          Weitere Themen

          Filmhelden auf Rollen

          Ausstellung in Bad Homburg : Filmhelden auf Rollen

          Autos haben in Filmen oft eine wichtige Rolle gespielt und das nicht nur als Transportmittel. 18 tollkühne Kisten auf zwei bis vier Rädern sind jetzt in Bad Homburg zu sehen und lassen Geschichten lebendig werden.

          Topmeldungen

          Amt des Kommissionspräsidenten : Wer folgt auf Juncker?

          Das Gerangel um die Besetzung der EU-Spitzenposten geht an diesem Donnerstag in die entscheidende Runde. Am Ende müssen sich Berlin und Paris einigen. Doch Merkel und Macron verfolgen unterschiedliche Strategien.
          Eine Drohne vom Typ Northrop Grumman RQ-4 (Global Hawk) der amerikanischen Streitkräfte

          Verschärfte Spannungen : Iran meldet Abschuss amerikanischer Drohne

          Die Revolutionsgarden des Regimes teilen mit, eine Aufklärungsdrohne des Typs „Global Hawk“ über eigenem Gebiet vom Himmel geholt zu haben. Das amerikanische Zentralkommando dementiert. Eine anonyme Regierungsquelle bestätigt den Abschuss – an anderer Stelle.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.