https://www.faz.net/-gzg-79xyn
 

Kommentar zum Hessentag : Teuer und lieb

  • -Aktualisiert am

Runde Sache: Kunststoffkugel mit zwei Kindern drin auf dem Hessentag in Kassel Bild: dpa

Beim Hessentag kann es nicht nur um Geld gehen. Das Fest wurde von Ministerpräsident Zinn erfunden, um dem 1945 gebildeten Groß-Hessen ein neues Landesbewusstsein zu geben. Und viele Brauchtumsgruppen brauchen einmal im Jahr im Forum.

          1 Min.

          Die Hessentage sind zu groß, zu aufwendig, zu teuer. In dieser Feststellung hat der Bund der Steuerzahler recht. Wetzlar schloss mit einem Minus von 4,8 Millionen Euro. Langenselbold kam auf ein Defizit von 3,6 Millionen. Vellmar, Alsfeld und Bad Vilbel bekamen kalte Füße und sagten die Großveranstaltung ab. Zwar muss man die Defizite differenziert betrachten, die Löcher in den städtischen Kassen werden meist durch Landes-, Bundes- oder Bahnmittel gestopft oder doch halb gefüllt. Auf diese Weise können Kreuzungen umgebaut, Festplätze aufgehübscht oder Bahnhöfe saniert werden. Freilich stammt, gleichgültig, woher es stammt, das Geld fast immer aus öffentlichen Mitteln. Es ist mit anderen Worten Geld der Steuerzahler.

          Nun kann es beim Hessentag aber nicht nur um Geld gehen. Das Fest wurde von Ministerpräsident Georg August Zinn erfunden, um dem 1945 gebildeten Groß-Hessen ein neues Landesbewusstsein zu geben. Und genau an dieser Stelle sollte der Bund der Steuerzahler seine eigene Kompetenz überprüfen. Die Aussage „Durch Konzerte von Stars bin ich kein besserer Hesse“ ist nicht besonders intelligent. Jedenfalls verkürzt sie die Sachlage in unangemessener Weise. Wer sagt denn, dass es nicht identitätsstiftend ist, bei den vielen Veranstaltungen eines Hessentages sinnlich die Vielfalt und Stärken dieses interessanten und höchst unterschiedlichen Bundeslandes zu erfahren.

          Der Reiz der gastgebenden Stadt

          Noch aus zwei weiteren Gründen darf der Hessentag nicht unter rein fiskalischen Aspekten betrachtet werden. Vorausgesetzt, die ausrichtende Stadt ist sich weitgehend einig, kann allein die Vorbereitung ein neues Wir-Gefühl in einer Stadt von mittlerer Größe schaffen. Und es macht Menschen aus dem ganzen Land auf den Reiz der gastgebenden Stadt aufmerksam - wann käme sonst ein Wiesbadener oder Frankfurter schon nach Langenselbold oder Hünfeld?

          Der zweite Grund wiegt schwerer: All die wackeren Trachten- und Musikkapellen, die Chöre, Volkstanzgruppen und Posaunenzüge aus Kirch-Göns, Watzenborn-Steinberg und Kröffelbach, sie brauchen und verdienen einmal im Jahr ihr Forum.

          Weitere Themen

          Der neue alte Goetheturm Video-Seite öffnen

          Er steht wieder : Der neue alte Goetheturm

          Nach einem Brandanschlag im Jahr 2017 wurde der Goetheturm in Frankfurt nun wieder errichtet. Der neue Turm soll diesmal robuster sein und somit auch Feuer standhalten können.

          Mit dem Zelt aufs Dach

          Campen auf dem Einkaufscenter : Mit dem Zelt aufs Dach

          Die Dachterrasse des Skyline Plaza in Frankfurt wird zum Campingplatz mit Wohnzimmeratmosphäre. Bei Live-Musik und kühlen Getränken lässt sich die Aussicht genießen.

          Topmeldungen

          Tichanowskaja abgetaucht : Wieder Gewalt in Belarus

          Bei Protesten in Belarus sind Sicherheitskräfte neuerlich mit Blendgranaten und Tränengas gegen Demonstranten vorgegangen. Ein Mensch starb. Der Geheimdienst behauptet derweil, einen Angriff auf das Leben von Lukaschenkas Gegnerin verhindert zu haben.
          Die Polizei geht am Montag in Beirut gegen Demonstranten vor, die gegen die Regierung protestieren.

          Proteste gegen Regierung : Libanons skrupelloses Machtkartell

          Seit vielen Jahren plündert eine korrupte politische Klasse ungestört den Libanon aus. Auch der Rücktritt der derzeitigen Regierung wird daran nichts ändern. Selbst Todfeinde verbünden sich für den Machterhalt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.