https://www.faz.net/-gzg-7oujp

Kinderpornografie : Weiterer Verdachtsfall in der Odenwaldschule

  • Aktualisiert am

Schulleiter Däschler-Seiler nach dem Krisengespräch am Dienstag Bild: dpa

Erst vor Kurzem ist einem Lehrer wegen des Besitzes von Kinderpornos gekündigt worden. Nun soll es in der Odenwaldschule einen weiteren Verdachtsfall geben.

          1 Min.

          In der Odenwaldschule gibt es nach Angaben des Schulleiters einen weiteren Verdachtsfall. Nachdem kürzlich bereits ein Lehrer zugegeben hatte, Kinderpornos besessen zu haben, meldete die Schule am Dienstag einen weiteren Vorfall. Die Staatsanwaltschaft sei informiert und prüfe, ob die Vorwürfe strafrechtlich relevant seien. Details zum Fall und den Vorwürfen sollen am Mittwoch bekanntgegeben werden. Schulleiter Siegfried Däschler-Seiler sagte, man habe seit Montag neue Erkenntnisse über den Vorfall.

          Im Anschluss an ein Krisengespräch am Dienstag mit den Aufsichtsbehörden wurden der Odenwaldschule strenge Auflagen erteilt. Darauf hatten sich die Aufsichtsbehörden und die Schulleitung bei dem treffen im südhessischen Heppenheim geeinigt. Jugend- und Schulamt verpflichteten die Odenwaldschule, sie monatlich schriftlich zu informieren.

          Nach den Missbrauchsfällen vergangener Jahre war die Schule zunächst in die Schlagzeilen geraten, weil ein Lehrer nach eigener Aussage kinderpornografisches Material aus dem Internet heruntergeladen hatte. Er wurde fristlos entlassen, aber die Aufsichtsbehörden warfen der Schule vor, zu spät und nicht umfassend genug informiert zu haben.

          Weitere Themen

          Das Schweigen des Oberbürgermeisters

          FAZ Plus Artikel: Peter Feldmann und die Awo : Das Schweigen des Oberbürgermeisters

          Weil die Arbeiterwohlfahrt seine Ehefrau zu ungewöhnlich guten Konditionen beschäftigt haben soll, steht Peter Feldmann stark unter Druck. Die Awo rechtfertigt derweil die hohe Bezahlung der Frau des Frankfurter Oberbürgermeisters – und hat noch in einem anderen Fall Probleme.

          Topmeldungen

          Hinter den Häusern und Kirchen der Innenstadt in München sind am Morgen die Berge sichtbar.

          Bauvorhaben und Infrastruktur : Bayern und seine Schwächen

          Bayern steht gut da, doch auch im Freistaat hakt es mancherorts außerordentlich. In München droht gar ein verkehrspolitisches Desaster – das bald womöglich den Vergleich mit dem Berliner Flughafen nicht mehr scheuen muss.
          Der amerikanische Präsident Donald Trump gemeinsam mit Apple-Chef Tim Cook in einem Computerwerk in Austin, Texas

          Freundschaftstest : Trump macht Apple Hoffnung

          Tim Cook empfängt den Präsidenten zum Fototermin in einem Computerwerk in Texas. Dieser nützt die Kulisse für Attacken gegen seine politischen Gegner – und signalisiert, dass Apple von Strafzöllen verschont werden könnte.
          Peter Feldmann bei einem Besuch im Awo-Jugendhaus im Frankfurter Gallusviertel im Jahr 2014.

          Peter Feldmann und die Awo : Das Schweigen des Oberbürgermeisters

          Weil die Arbeiterwohlfahrt seine Ehefrau zu ungewöhnlich guten Konditionen beschäftigt haben soll, steht Peter Feldmann stark unter Druck. Die Awo rechtfertigt derweil die hohe Bezahlung der Frau des Frankfurter Oberbürgermeisters – und hat noch in einem anderen Fall Probleme.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.