https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/kinderladen-seniorchefin-margot-demmler-im-alter-von-100-jahren-gestorben-18218818.html

Margot Demmler ist tot : Grande Dame des Mainzer Einzelhandels

  • Aktualisiert am

Margot Demmler Bild: Frank Röth

Margot Demmler prägte nicht nur ihr eigenes Geschäft. Sie war über den „Kinderladen“ hinaus ein Gesicht des Mainzer Einzelhandels. Nun ist sie im Alter von 100 Jahren gestorben.

          1 Min.

          Als Margot Demmler im November 2011 in ihrem Haus in Mainz Hof hielt, kam, wer Rang und Namen in der Stadt hat, um zum 100. Geburtstag zu gratulieren. Die Seniorchefin des Spielwarengeschäfts „Wirth – Der Kinderladen“ am Münsterplatz war über mehr als sieben Jahrzehnte lang ein prägendes Gesicht des Mainzer Einzelhandels. Die Grande Dame des Einzelhandels kämpfte stets dafür, dass Städte ihren Einzelhandel stärken müssten, weil die Innenstädte sonst dem Tod geweiht seien. Bis zu Beginn der Corona-Pandemie ließ sie sich unverdrossen immer noch regelmäßig in den populären Geschäftsräumen blicken, rückte Ware zurecht oder steckte Kindern kleine Geschenke zu.

          Eine besondere Gelassenheit im Umgang mit dem Sterben begleitete sie durchs Leben. Als ihr Mann Heinz, mit dem sie nach dem Zweiten Weltkrieg das von den Eltern gegründete Geschäft wieder aufgebaut hatte, allzu früh 1981 starb, ließ sie ihren Namen gleich mit auf den Grabstein gravieren, weil sie schon zu viele Fehler gesehen habe. „Da wird mal aus einer geborenen Schulz eine Schulze oder so was. Seinen Grabstein sollte man schon zu Lebzeiten beschriftet haben“, sagte sie im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Am Sonntag ist Margot Demmler im einhundertundersten Lebensjahr in ihrer Heimatstadt gestorben.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Setzt sich die Gendersprache durch? Die Mehrheit der Deutschen ist dagegen.

          Gendern bei ARD und ZDF : Was für ein Aberglaube

          Durch das Gendern sondern sich ARD und ZDF vom Publikum ab. Kommen die Sender noch zur Besinnung? Oder ist es schon zu spät? Ein Gastbeitrag.