https://www.faz.net/-gzg-7psna

Von Bochum nach Rüsselsheim : Opel und Betriebsrat streiten um Zafira-Verlagerung

  • Aktualisiert am

Verlagerung: Der Zafira soll künftig in Rüsselsheim (Foto) gebaut werden, nicht mehr in Bochum - so will es die Adam Opel AG Bild: Eilmes, Wolfgang

Die Adam Opel AG will die Produktion des Zafira von Bochum nach Rüsselsheim verlegen. Dagegen geht der Bochumer Betriebsrat juristisch vor. Ein Gütetermin blieb ohne Einigung.

          Im Streit um die Verlagerung der Zafira-Produktion vom Ruhrgebiet ins Stammwerk Rüsselsheim bleiben die Fronten zwischen dem Bochumer Betriebsrat und der Adam Opel AG verhärtet. Ein Gütetermin vor dem Landgericht Darmstadt blieb am Dienstag ohne Ergebnis. Das Verfahren soll am 30. September fortgesetzt werden, entschied der Vorsitzende Richter Werner Schäfer. Dann sollen auch Zeugen gehört werden.

          Der Bochumer Betriebsratsvorsitzende Rainer Einenkel wirft dem Unternehmen vor, den Aufsichtsrat nicht korrekt über den Plan informiert zu haben, den Familienwagen ab 2015 in Hessen statt wie bisher in Bochum vom Band rollen zu lassen. Der Beschluss besiegelte das Ende der Autofertigung an dem Standort. Einenkel sieht Fehler bei der Abstimmung im Aufsichtsrat.

          Ein Unternehmenssprecher wollte das laufende Verfahren am Dienstag nicht kommentieren. Vorab verlautete aber aus Konzernkreisen, der Aufsichtsrat habe seine Entscheidung im Einklang mit allen geltenden Regeln getroffen. Es gebe keine Formfehler.

          Weitere Themen

          Im Sog radikaler Reflexe

          50 Jahre 1968 : Im Sog radikaler Reflexe

          Mit einiger zeitlicher Verzögerung brachte die Achtundsechziger-Revolte auch in der Frankfurter Kommunalpolitik die Verhältnisse zum Tanzen. Erst gärte es in der SPD, dann stand die CDU vor einer Zerreißprobe.

          Nicht alle sind verschwiegen

          Koalitionsgespräche in Hessen : Nicht alle sind verschwiegen

          Hessens CDU-Ministerpräsident Volker Bouffier hat am womöglich doppelten Grund zu feiern: Seinen 67. Geburtstag und die Einigung mit den Grünen über eine Fortsetzung der Regierungskoalition.

          Topmeldungen

          FAZ Plus Artikel: F.A.Z.-Interview : Merz traut sich ein Ministeramt zu

          Der unterlegene Kandidat für den CDU-Vorsitz ist bereit, „mit ganzer Kraft in die Politik zu gehen“. Ein exklusives Gespräch mit Friedrich Merz über seine Ambitionen, seine Rede auf dem Parteitag und über Gerüchte, mit denen er nichts anfangen kann.

          Autoversicherungen : Junge Fahrer zahlen drauf

          Endlich volljährig – endlich das eigene Auto. Doch junge Fahrer günstig zu versichern, ist fast unmöglich. Mit einigen Kniffen kann man dennoch sparen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.