https://www.faz.net/-gzg-9r10i

Halbe Million Besucher : Grimmwelt übertrifft Erwartungen deutlich

  • Aktualisiert am

Märchenhaft: Grimmwelt in Kassel Bild: dpa

Auf 80.000 Besucher im Jahr hofft die Stadt Kassel zur Eröffnung der Grimmwelt. Vier Jahre später können Politiker und Geschäftsführer strahlen. Die Bilanz fällt viel besser aus als gedacht.

          1 Min.

          Vier Jahre nach ihrer Eröffnung haben die Grimmwelt in Kassel über eine halbe Million Menschen besucht. Am Dienstag registrierte das Ausstellungshaus auf dem Weinberg den 500.000. Besucher. „Die Grimmwelt ist in nur vier Jahren zu einem Aushängeschild für Kassel geworden und neben Bergpark und documenta eine der Attraktionen für einheimische Besucher und Touristen“, sagte Oberbürgermeister Christian Geselle (SPD).

          Laut Grimmwelt-Geschäftsführer Peter Stohler hat das Ausstellungshaus die Erwartungen deutlich übertroffen: „Mit durchschnittlich 125.000 Besuchern pro Jahr liegen die Zahlen deutlich über den 2015 formulierten Erwartungen von jährlich circa 80.000 Besuchern - wozu aber insbesondere auch das documenta-Jahr 2017 beigetragen hat“, sagte er. Die Grimmwelt war ein Ausstellungsort der Kunstschau documenta.

          20 Millionen Euro teurer Bau

          Die Grimmwelt war im September 2015 eröffnet worden. Der 20 Millionen Euro teure Bau ist den Brüdern Jacob und Wilhelm Grimm gewidmet. Das Ausstellungshaus gibt einen Überblick über das Schaffen der Sprachforscher und Sammler fantastischer Märchen.

          In der Grimmwelt sind unter anderem die Original-Handexemplare der Kinder- und Hausmärchen zu sehen, die zum Weltdokumentenerbe der UNESCO gehören. Hinzukommen Sonderausstellungen wie „Finsterwald“. Die erste rein digitale Ausstellung der Grimmwelt ist noch bis zum 6. Oktober zu sehen.

          Weitere Themen

          Bauz! Perdauz!

          „Struwwelpeter“ : Bauz! Perdauz!

          Mit einem musiktheatralischen „Struwwelpeter“ wird die Volksbühne am Großen Hirschgraben eröffnet. Zur Premiere gibt sich die städtische Gesellschaft ein Stelldichein.

          Chaos und Enge statt Trödelflair

          Wenn ein Flohmarkt umzieht : Chaos und Enge statt Trödelflair

          Zum ersten Mal findet der Frankfurter Flohmarkt nicht am Schaumainkai, sondern am gesperrten nördlichen Mainufer statt. „Will die Stadt die Institution kaputt machen?“, fragen sich nun so manche.

          Topmeldungen

          Gelände getroffen: Die amerikanische Botschaft am Fluss von Tigris in Bagdad, Irak.

          Irak : Rakete trifft amerikanische Botschaft in Bagdad

          Es ist nicht der erste Raketenangriff auf amerikanische Ziele in Irak: Doch nun hat eine Rakete das Gelände der amerikanischen Botschaft in Bagdad direkt getroffen. Mindestens drei Menschen sollen verletzt worden sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.