https://www.faz.net/-gzg-9u379

Jackpot-Gewinnerin ermittelt : Junge Hessin gewinnt 30 Millionen Euro

  • Aktualisiert am

Kein schlechter Schnitt: 30 Millionen Euro gewonnen für einen Tippschein im Wert von rund 20 Euro (Symbolbild). Bild: dpa

Lotto-Hessen hat die Eurojackpot-Gewinnerin endlich ermitteln können: Eine junge Frau aus dem Mainz-Kinzig-Kreis kann sich nun über einen hohen Millionenbetrag freuen und hat auch schon die ersten Pläne für das Geld.

          1 Min.

          Der seit Tagen gesuchte Eurojackpot-Gewinner ist gefunden: Bei dem nun um 30 Millionen Euro reicheren Glückspilz handelt es sich um eine junge, alleinstehende Frau aus dem Main-Kinzig-Kreis im Alter unter 30 Jahren, wie Lotto Hessen am Donnerstag mitteilte. Sie habe sich nun gemeldet und teilt sich den eigentlich 90 Millionen Euro hohen Gewinn vom 22. November mit einer Tippgemeinschaft und einem Ungarn. Die Frau habe die Spielquittung vorgelegt und ihre Bankverbindung für die Überweisung angegeben. Damit räumte sie den sechsthöchsten Lotteriegewinn in Hessen ab. Die bislang höchste Summe erzielte ein Mann in Nordhessen. Er gewann im Juli 2016 mehr als 84 Millionen Euro im Eurojackpot.

          Was tun mit 30 Millionen Euro? „Ich würde mal sagen, ein Haus und ein Auto kaufen, aber da bleibt noch verdammt viel übrig. An Weihnachten werde ich in Ruhe darüber nachdenken, wer aus der Familie etwas bekommt und was ich alles kaufen und wie ich es anlegen möchte“, sagte sie den Angaben zufolge, „auf jeden Fall haben sich die 20,50 Euro für meine Jackpotjagd richtig gelohnt.“ Nach eigenen Angaben tippt sie regelmäßig, sobald Beträge über 50 Millionen im Spiel sind.

          Laut Lotto Hessen ist die aktuelle Gewinnerin die erste Frau, die sich einen der Top-zehn-Gewinne in Hessen allein sicherte. Ihren Millionen-Tipp hatte sie anonym, das heißt ohne Kundenkarte abgegeben. Anonym tippende Gewinner sind unbekannt, eine automatische Gewinnüberweisung ist nicht möglich, sie müssen sich unter Vorlage ihrer Spielquittung aktiv bei der Lottogesellschaft melden. Tun sie es nicht oder verlieren sie ihr Quittung, verfällt der Gewinn nach drei Jahren, wie Lotto Hessen mitteilte.

          Weitere Themen

          Über 140 Millionen Euro ausgezahlt

          Corona-Soforthilfe : Über 140 Millionen Euro ausgezahlt

          Die Finanzhilfen für kleine hessische Betriebe fließen. Damit sollen die dringendsten aktuellen Probleme gelöst werden. Wirtschaftsminister Al-Wazir rechnet aber mit deutlichen Einschnitten in der Folgezeit wegen der Wucht der Corona-Krise.

          Kampf um Schutzmasken

          Corona-Krise : Kampf um Schutzmasken

          Dem Pharma-Mittelständler Hennig droht die für die Produktion nötige Ausrüstung auszugehen. Dann könnte die Firma manche Medikamente nicht mehr liefern.

          Topmeldungen

          Der Besuch am Tegernsee dürfte vielen Münchnern in diesem Jahr verwehrt bleiben.

          Regelungen wegen Corona : Was an Ostern erlaubt ist

          Kurz vor den Ferien haben einige Bundesländer neue Bußgelder eingeführt, Verstöße gegen das Kontaktverbot können teuer werden. Mecklenburg-Vorpommern setzt auf strenge Kennzeichen-Kontrollen, Berlin lockert die Regeln.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.