https://www.faz.net/-gzg-8aud1

Polizei ermittelt : Jugendliche schießen mit Softair-Waffe auf Schüler

  • Aktualisiert am

Kein Spielzeug: Eine Softair-Waffe, sie liegt in der Asservatenkammer des Frankfurter Zolls Bild: Norbert Müller

Drei Kinder haben in Bad Vilbel einen Schock erlitten, weil sie von drei Jugendlichen mit einer Softair-Waffe beschossen worden sind. Gegen die Schützen ermittelt nun die Polizei.

          1 Min.

          Mit einer Softair-Pistole haben drei 14 Jahre alte Jugendliche in Bad Vilbel im Wetteraukreis auf andere Schüler geschossen. Die drei Kinder im Alter von zehn und zwölf Jahren blieben bei dem Vorfall am Dienstag unverletzt, wie die Polizei in Friedberg berichtete. Sie konnten demnach durch Ducken und Weglaufen den Geschossen ausweichen.

          Die Kinder erlitten allerdings einen Schock, weil sie davon ausgingen, dass es sich um eine echte Waffe handelte. Die Schützen wurden ihren Eltern übergeben, die Polizei ermittelt nun gegen die Jugendlichen.

          Weitere Themen

          Beim Singen Spaghetti mampfen

          26. Night of the Proms : Beim Singen Spaghetti mampfen

          Wo Johann Sebastian Bach auf Justin Timberlake trifft: Zum 26. Mal fand die Night of the Proms in der ausverkauften Frankfurter Festhalle statt. Die abwechslungsreiche Show bot auch skurrile Momente.

          Topmeldungen

          Die neuen Vorsitzenden der SPD Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans

          Umfrage : SPD gewinnt, AfD verliert

          Zum Abschluss ihres Parteitags gibt es für die SPD gute Nachrichten von den Meinungsforschern. Unter den neuen Vorsitzenden Esken und Walter-Borjans kann die Partei in der Wählergunst zulegen.

          Parteitag in Berlin : Die Wende der SPD

          Der Parteitag in Berlin ist ein historischer Bruch für die SPD. Sie verabschiedet sich endgültig von der „neoliberalen“ Schröder-Ära durch ein Programm für einen „neuen Sozialstaat“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.