https://www.faz.net/-gzg-acabp

Jugendliche und die Pandemie : Gibt es eine Generation Corona?

  • -Aktualisiert am

Abhängen im Freien: Für viele war das im Lockdown die einzige Möglichkeit, Freunde zu treffen. Bild: Frank Rumpenhorst

Die Jugend sei gebeutelt von der Pandemie, legen mehrere Studien nahe. Warum das ein einseitig verzerrtes und negatives Jugendbild vermittelt: Ein Gastbeitrag.

          6 Min.

          Über die junge Generation zu reden und zu forschen hat eine lange Tradition. Seit es Jugend gibt, wird sie mit ihren zeitbezogenen Kontexten, Interessen und Motiven zyklisch zu einer gesellschaftlichen Dauerkonferenz. Dies gilt vor allem für Krisenzeiten oder bei besonderen und öffentlich verhandelten „Auffälligkeiten“ innerhalb der jungen Generation, und die aktuellen Jugendstudien und Diskussion über die Betroffenheit und die Folgen der Pandemie zeigen die Fortsetzung dieser Tradition.

          Das angebotene Wissen und die Deutungen sind vielschichtig. Im Frühjahr 2021 liegen neben zahlreichen Publikationen mehrere Studien über die junge Generation in den Zeiten von Corona vor. Öffentlich diskutiert und bekannt geworden sind vor allem die Daten der beiden JuCo-Studien, der COPSY-Studie, der Studie der DAK, des ifo-Instituts, der TUI-Stiftung, der Bertelsmann-Stiftung, der Sonderbefragung „JIMplusCorona“, des Sozialverbands VdK, der Pisa-Sonderauswertung oder des Universitätsklinikums Münster; dann auch die Daten des DJI, des Journals of Health Monitoring oder des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          „Komplette Ablehnung von Bitcoin in El Salvador“: Demonstration gegen den Bitcoin in San Salvador

          Unsichere Anlage : Nicht vom Bitcoin narren lassen!

          Die Verheißungen der populärsten Krypto-Anlage sind unerfüllbar, seine Makel werden unterschätzt. Warum der Bitcoin mehr Spuk als Spielerei ist und auch in der Nachhaltigkeit versagt. Ein Gastbeitrag.
          Sergej Lawrow auf einem Wahlplakat von Einiges Russland in Simferopol im September

          Duma-Wahl : Die zweite Familie des Sergej Lawrow

          Der russische Außenminister hat sich in den Wahlkampf eingemischt. Unter anderem wegen seines Drucks ist eine App des Oppositionellen Nawalnyj nicht mehr erreichbar. Doch er hat mit privaten Enthüllungen zu kämpfen.