https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/juan-diego-florez-in-der-alten-oper-frankfurt-18496904.html

Juan Diego Flórez : Auf Pavarottis Spuren

Stimme mit Strahlkraft: Juan Diego Flórez, hier 2018 bei einem Auftritt in Moskau Bild: Picture Alliance

Bekannt geworden ist er als wendiger „Tenore di grazia“. Seitdem hat Juan Diego Flórez sein Repertoire erweitert. Kostproben gibt er in der Alten Oper Frankfurt.

          2 Min.

          Was den Belcanto auszeichnet, vermag auch Juan Diego Flórez nicht so genau zu sagen. Wie die Bezeichnung sage, gehe es einfach um „schönen Gesang“, sagt der österreichisch-peruanische Startenor, der am 1. Dezember auf Einladung der DEAG Classics AG mit der Philharmonie Baden-Baden in der Frankfurter Alten Oper zu hören ist.

          Guido Holze
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          In dem Fach, in dem er weltberühmt wurde, als „Tenore di grazia“ sei dazu vor allem eine besondere Wendigkeit der Stimme in den Koloraturen gefragt, „akrobatisch, aber mit Ausdruck“, wie er sagt. Kostproben davon wird er in seinem gemischten Arien-Programm geben. Ein „spektakuläres Feuerwerk“ biete eine Arie aus Rossinis „La Cenerentola“, während es bei einem Ausschnitt aus Donizettis „Dom Sebastién“ weniger um die Koloraturen als um die Legato-Kultur gehe.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die Kleinstadt Siracusa auf Sizilien

          Auswandern als Lösung? : Ciao, bella Italia, ciao!

          Nur sieben Prozent Steuern auf alles? Italien macht Ihnen ein verführerisches Angebot – Sie sollten es dennoch ablehnen. Wer auswandern möchte, sollte diese sechs Hürden im Blick haben.
          Roger Köppel im Mai 2022 im Bundeshaus in Bern

          Verleger Roger Köppel : Der Geisterfahrer

          Roger Köppel ist ein schräger Kopf und liebt es zu provozieren. Das ging lange gut. Mit seiner Nähe zu Putin gerät der Verleger nun jedoch politisch ins Abseits.
          Ein Kampfpanzer des Typs Leopard 2 im Oktober 2019 auf einer Teststrecke in Thun

          Ukrainekrieg : Schweizer Panzer als Lückenstopfer

          Die Schweiz hat 96 Leopard-2-Panzer eingemottet. Ein Teil davon könnte nun an Länder gehen, die ihrerseits der Ukraine geholfen haben.