https://www.faz.net/-gzg-8kzle

Dietzenbach : Jobcenter-Mitarbeiter mit Hammer lebensgefährlich verletzt

  • Aktualisiert am

Ein 51 Jahre alter Mann hat mit einem Hammer auf einen Mitarbeiter des Jobcenters in Offenbach eingeschlagen und das Oper schwer verletzt. Nun sucht die Polizei nach den Gründen der Bluttat.

          1 Min.

          Mit einem Hammer hat ein Mann den Mitarbeiter eines Jobcenters in Dietzenbach im Kreis Offenbach lebensgefährlich verletzt. Das 64 Jahre alte Opfer wurde am Donnerstag in seinem Büro am Kopf getroffen, wie die Polizei in Offenbach mitteilte. Ein Verdächtiger wurde festgenommen.

          Der 51 Jahre alte Angreifer war im Jobcenter festgehalten worden. Ein Motiv für die Tat war zunächst nicht bekannt.

          Zuvor hatte das Nachrichtenportal hessenschau.de über den Fall berichtet. Im Januar war auf das Jobcenter geschossen worden. Verletzt wurde niemand, im Gebäude hielt sich wegen Betriebsferien niemand auf.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Deal mit Amerika : Ein Erfolg für Erdogan

          Die Verhandlungen des türkischen Staatspräsidenten mit dem amerikanischen Vizepräsidenten Mike Pence führen zu einer fünf Tage langen Waffenruhe. Wie hoch ist der Preis? Eine Analyse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.