https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/jacopo-godani-im-schauspiel-anthologie-des-tanzes-18489317.html

Jacopo Godani im Schauspiel : Anthologie des Tanzes

Neu gefasst und mit Akkordeon: Jacopo Godani zeigt ein Best of seiner Compagnie im Schauspiel. Bild: Dominik Mentzos

Zum Ende seiner Tätigkeit in Frankfurt kann Jacopo Godani eine Art Werkschau in einem Abend zeigen: Am Schauspiel Frankfurt ist erstmals wieder Tanz zu sehen. Die Dresden Frankfurt Dance Company zeigt „Anthologie“.

          3 Min.

          Wer öfter in der Frankfurter Innenstadt unterwegs ist, kann Jacopo Godani durchaus über den Weg laufen, vor allem am Römerberg, in der neuen Altstadt. Godani spaziert dort gerne vorbei und setzt sich auch mal zum Arbeiten ins Schirn-Café. Auf dem Römerberg, wo immer etliche Musiker zu hören sind, mit Geige, Saxophon, Akkordeon, hat ihn einer besonders fasziniert. „Ich liebe Akkordeon. Schon als Kind bin ich den Straßenmusikern hinterher gelaufen, wenn ich eines gehört habe“, sagt Godani, der in La Spezia aufgewachsen ist.

          Eva-Maria Magel
          Leitende Kulturredakteurin Rhein-Main-Zeitung.

          Vor ein paar Jahren hat er sich sogar selbst eins gekauft, in Dresden, dem zweiten Arbeitsort seiner Dresden Frankfurt Dance Company. Aber, sagt Godani, Akkordeon sei „schwer in jeder Hinsicht“: an Gewicht und zum Erlernen. Bislang jedenfalls spielt Godani nicht selbst.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Knappe Batterierohstoffe verteuern den Umstieg auf das Elektroauto.

          Elektroautos : Die neue Batterie-Hoffnung kommt aus China

          Werden Elektroautos unerschwinglich, weil die Rohstoffe für Batterien so teuer sind? Nicht unbedingt, der technische Fortschritt könnte das Problem lösen. Führend sind wieder mal Hersteller aus Fernost.
          Nicht mehr sein „Baby“: Markus Keller hat die AfD verlassen.

          AfD-Gründer Markus Keller : „Der Zug ist längst abgefahren“

          Als vor zehn Jahren 18 Männer in Oberursel die AfD gründeten, war Markus Keller einer von ihnen. Die Gemäßigten wie er wurden schnell an den Rand gedrängt. Heute fühlt sich der ausgetretene Keller politisch heimatlos.
          Symbol des weltoffenen Eskisehir:  Das Museum für moderne Kunst auf dem alten Holzmarkt

          Eskisehir : Eine anatolische Stadt trotzt Erdogan

          Eine Stadt im Westen Anatoliens entzieht sich der autoritären Politik Erdogans. Eskisehir zeigt, was Kommunalpolitik in einem konservativen Umfeld und einem starken Zentralstaat leisten kann.