https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/islamismus-im-knast-hessen-setzt-strukturbeobachter-ein-13793343.html

Hessen : „Strukturbeobachter“ gegen Islamismus im Knast

  • Aktualisiert am

Kümmert sich theologisch um inhaftierte Muslime in Wiesbaden: Imam Husamuddin Meyer, der ein wachsendes Potential zur Radikalisierung sieht Bild: Michael Kretzer

Es gebe „lose Gruppierungen“ von Häftlingen, die nach außen Kontakte zu Salafisten hielten, sagt Hessens Justizministerin. „Strukturbeobachter“ sollen der Ausbreitung des Islamismus hintern Gitter vorbeugen.

          1 Min.

          Mit sogenannten Strukturbeobachtern will Hessen der Ausbreitung des Islamismus in den Gefängnissen des Landes vorbeugen. Vorgesehen sind die Beobachter, bei den alle verdächtige Informationen zusammenlaufen sollen, in den großen Anstalten wie Frankfurt, Kassel oder Weiterstadt. Dies berichtete Justizministerin Eva Kühne-Hörmann im Rechtsausschuss des Landtags in Wiesbaden.

          Die CDU-Politikerin hält eine „Gefährdungslage“ für gegeben. Eine systematische und organisierte Radikalisierung in den Anstalten sei aber nicht zu erkennen. Bei der Identifizierung radikaler Salafisten setzt das Land auf einen engen Austausch aller Behörden und Haftanstalten. Man erfasse auch die Tätowierung von Häftlingen fotografisch.

          Es gebe „lose Gruppierungen“ von Häftlingen, die nach außen Kontakte zu Salafisten hielten. Hilfe bei der Entradikalisierung erhofft sich das Land von muslimischen Gefängnisseelsorgern. Die Mittel dafür wurden in diesem Jahr von 50.000 auf 110.000 Euro aufgestockt. Hessenweit sind mehr als 20 Prozent der 4500 Häftlinge muslimischen Glaubens. „Islam und Islamismus sind deutlich voneinander zu trennen“, warnte aber die Justizministerin vor voreiligen Schlüssen.

          Weitere Themen

          Darmstädter Journalistin in Freiheit

          Nach Haft im Irak : Darmstädter Journalistin in Freiheit

          Einen Monat lang saß die Darmstädter Journalistin Marlene Förster in einem Gefängnis des irakischen Geheimdienstes, nun wurde sie überraschend freigelassen und nach Deutschland abgeschoben.

          Wo auch die Häuser unterwegs sind

          Der Wandertipp : Wo auch die Häuser unterwegs sind

          Diesmal führt der Wandertipp in den Odenwald und zu einem Gebäude, das als das älteste Bauernhaus im Odenwald gilt. Der Ausgangsort Kirchzell liegt im Gabelbachtal.

          Topmeldungen

          Geldautomatensprenger : Boom!

          Jede Nacht wird in Deutschland im Schnitt ein Geldautomat gesprengt. Ein internationales Ermittlungsverfahren zeigt, wie skrupellos und organisiert die Täter vorgehen – inklusive Testlabor und Schulungsvideos.
          Was wollen die da? Konstruktive Politik machen? Wohl kaum. Alice Weidel und Alexander Gauland im Bundestag.

          Interne Chats im Bundestag : Die AfD ist ein Trümmerhaufen

          Der ARD sind 40.000 Chat-Nachrichten der AfD-Bundestagsfraktion zugespielt worden. Was steht drin? Frauen-, Schwulenfeindliches, Rassistisches, Umsturzphantasien. Man sieht, was in der Partei los ist. Das ist ein Offenbarungseid.
          Fridays fo Future demonstriert gegen den Braunkohletagebau

          Demokratie in der Krise : Die Abschaffung der Jugend

          Die letzten Wahlen haben gezeigt, dass die Jüngeren kaum eine Rolle spielen – es gibt einfach zu wenig von ihnen. Was heißt das aber für unsere Zukunft?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis