https://www.faz.net/-gzg-9jmuk

Interview mit General : „Es gibt keine militärische Option gegen die Nato“

An allen wichtigen Entscheidungen beteiligt: Brigadegeneral Hartmut Renk in seinem Büro in der amerikanischen Clay-Kaserne in Wiesbaden-Erbenheim. Bild: Frank Röth

Bundeswehrgeneral Hartmut Renk ist Stabschef im Europa-Hauptquartier der Army in Wiesbaden. Im Interview spricht er über amerikanische Bekenntnisse, deutsche Beiträge und die russische Bedrohung.

          7 Min.

          General Renk, Sie sind der dritte Bundeswehroffizier als Stabschef im Europa-Hauptquartier der amerikanischen Armee. Warum ist den Amerikanern dieses Symbol so wichtig?

          Peter Badenhop

          Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.

          Es ist viel mehr als ein Symbol. Ich leiste hier für den amerikanischen Oberbefehlshaber der Army in Europa die reale Tagesarbeit. Zur Vorbereitung seiner Entscheidungen stelle ich ihm alle nötigen Fakten und Informationen zur Verfügung.

          Das heißt, Sie sind voll integriert in die Struktur der Army?

          Absolut. Mein Posten ist gewissermaßen der entscheidende Flaschenhals: Hier wird alles zusammengefasst, koordiniert und aufbereitet, was Generalleutnant Cavoli für seine Entscheidungen braucht. Solche Stellen gibt es auch in vielen anderen Organisationen, natürlich in der Bundeswehr und in allen Ministerien. Über den Stabschef laufen alle Vorgänge sowohl hin zum Oberkommandierenden als auch von ihm in den Stab.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Mallorcas Zukunft : Die Sauftouristen sind nicht da

          Corona hat Mallorca ins Mark getroffen und könnte es für immer verändern. Das hoffen viele, fürchten manche – und lässt niemanden kalt: Besuch auf einer verwundeten Insel.