https://www.faz.net/-gzg-8j5sz

Intensivklassen : Hessen stellt zusätzliche Lehrer ein

  • Aktualisiert am

Mehr Förderung: Intensiver Unterricht für geflüchtete Jugendliche Bild: dpa

Im nächsten Jahr werden etwa 800 zusätzliche Lehrer eingestellt, um Flüchtlingskinder in Intensivklassen unterrichten zu können. Durch die Förderung soll die Integration der Jugendlichen in den Regelschulbetrieb beschleunigt werden.

          1 Min.

          Hessen wird auch im nächsten Jahr etwa 800 zusätzliche Lehrer einstellen, um Flüchtlingskinder in sogenannten Intensivklassen ausreichend unterrichten zu können. Das sagte der hessische Kultusminister Alexander Lorz (CDU) am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Im Vorfeld der konstituierenden Sitzung des Praxisbeirats zur Flüchtlingsbeschulung, in dem Schulleiter, Schulämter und auch Eltern- und Schülervertretungen zusammenkommen, erklärte Lorz: „Wir stehen vor der großen Aufgabe, die jugendlichen Flüchtlinge auch in der Schule zu integrieren.“

          Bereits in diesem Jahr hatte das Land 800 zusätzliche Lehrerstellen geschaffen, um rund 15 000 Flüchtlingskinder in etwa 1250 Intensivklassen zu unterrichten. Die Kosten dafür betragen laut Ministerium 40 Millionen Euro. Anfang nächsten Jahres wird es laut Lorz dazu kommen, dass immer mehr Flüchtlingskinder, deren Sprachkenntnisse ausreichen, zudem in Regelklassen unterrichtet werden.

          „Es werden ein, zwei oder maximal drei Flüchtlingskinder in eine Klasse kommen. Wir haben nicht vor, halbe Klassen mit Flüchtlingskindern zu besetzen“, erklärte der Minister und fügte an, dass die Schulen vor Ort in Gesprächen mit den Eltern darüber aufklären würden, um Ressentiments vorzubeugen.

          # Notizblock

          ## Internet - [Hessisches Kultusministerium](http://dpaq.de/LAnF7)

          ## Orte - [Hessisches Kultusministerium](Luisenstraße 10, 65185 Wiesbaden, Deutschland)

          * * * * Die folgenden Informationen sind nicht zur Veröffentlichung bestimmt

          ## Ansprechpartner - Hessisches Kultusministerium, Sprecher Stefan Löwer, +49 611 3682006

          ## Kontakte - Autor: Robert Maus (Wiesbaden), +49 611 9997514 - Redaktion: Michael Bauer (Frankfurt); +49 69 271634111,

          dpa rma yyhe n1 mba

          Weitere Themen

          „Nadelöhr“ Hauptbahnhof

          Straßenbahnen in Frankfurt : „Nadelöhr“ Hauptbahnhof

          Der Frankfurter Verkehrsdezernent Klaus Oesterling setzt auf die Straßenbahn. Er will, ohne im großen Stil neue Strecken zu bauen, das Angebot attraktiver und leistungsfähiger machen. Am Hauptbahnhof stößt das schon jetzt an Grenzen.

          Topmeldungen

          Trump in Bedrängnis : Angriff als einzige Verteidigung

          Vier Monate vor der Wahl befindet sich Donald Trump am Tiefpunkt. Statt Amerika zu versöhnen, spaltet er – selbst am traditionell unpolitischen Unabhängigkeitstag. Zu einer Korrektur ist er nicht bereit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.