https://www.faz.net/-gzg-a1lp0

Industrie in Hessen : 2,5 Milliarden weniger in nur einem Monat

Ende des Stillstands: Bei VW im hessischen Baunatal ist die Getriebeproduktion langsam wieder angelaufen. Besprechungen werden mit Abstand gehalten. Bild: dpa

Die Industrie in Hessen bekommt die Folgen der Corona-Krise immer stärker zu spüren – in einigen Branchen deutlich mehr als in anderen.

          3 Min.

          Vielleicht bringt ja eine Bügelfalte die Rettung. „Kompass“ nennt Opel die Falte auf der Motorhaube, die künftig alle neuen Modelle zieren soll. Der neue Mokka, das erste Fahrzeug mit dieser Bügelfalte, soll schon in einigen Wochen bestellt werden können. Der „Kompass“ ist ein Richtungsweiser in die Vergangenheit. Nicht nur, weil es ihn schon einmal beim legendären Manta in den Siebzigern gab. Sondern auch, weil das Rüsselsheimer Unternehmen so gern wieder zurück möchte in jene Zeit, als noch jeder fünfte Neuwagen den Rüsselsheimer Blitz trug. Jetzt sind es nur noch vier Prozent.

          Falk Heunemann

          Wirtschaftsredakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Um fast die Hälfte war allein bei Opel der Absatz an Neuwagen im Juni eingebrochen, und damit steht der Autohersteller nicht allein da. Insgesamt 73 Prozent weniger Umsatz haben alle hessischen Hersteller von Autos und Autoteilen allein in diesem Mai verzeichnen müssen, verglichen mit dem Mai 2019. Das entspricht einem Umsatzverlust von 1,4 Milliarden Euro in nur einem einzigen Monat, wie aktuelle Zahlen des Statistischen Landesamts zeigen. Und das in einer Industriebranche, die knapp 48.000 Hessen beschäftigt, so viele wie keine andere.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Auch im Alter sollte man sich mit seinen Finanzen beschäftigen.

          Vermögensverwaltung im Alter : Was ist schon eine Million?

          Wer in den Ruhestand geht, will die Finanzplanung abgeschlossen haben. Die Praxis sieht anders aus. Ruhe in der Rente erfordert die Auseinandersetzung mit der Anlagestrategie.
          Friedrich Merz und die Frauen

          Kampf um den CDU-Vorsitz : Wie Frauen über Friedrich Merz denken

          Sich über Friedrich Merz zu empören, ist leicht. Er ähnelt einem SUV zwischen lauter Volkswagen Golfs – und ist die Anti-Greta, der Inbegriff des alten weißen Mannes. Alles Vorurteile? Wir haben alte Weggefährtinnen gefragt.