https://www.faz.net/-gzg-6ys1y

„Hört unsere Stimmen“ : Anti-Fluglärm-Protest auf dem Kirchendach

  • Aktualisiert am

Nicht zu übersehen: Protest gegen Fluglärm über Hochheim Bild: dpa

Wer über Hochheim auf den Frankfurter Flughafen einschwebt, wird fortan den Protest gegen Fluglärm kaum übersehen können. Auf einem Kirchendach sind zwei Riesenbanner angebracht.

          1 Min.

          Der Protest gegen den Fluglärm am Frankfurter Flughafen wird in Hochheim am Main aus der Luft sichtbar. Auf dem Dach der katholischen Kirche St. Peter und Paul wurden zwei Riesentransparente befestigt. „Hört unsere Stimmen“ heißt es in schwarzer Schrift auf einem gelben Banner, daneben hängt ein großes rotes Stoppschild mit der weißen Aufschrift „Stop Fluglärm“.

          Wenn Flugzeuge von Westen aus auf die neue Frankfurter Landebahn einschweben, können die Passagiere auf der linken Seite die Protestsprüche sehen.

          Banner sollen sechs Monate hängen

          Zusammen seien die Banner 22 Meter lang und 11 Meter breit, sagte Rolf Fritsch vom Verein Gegenwind 2011 in Hochheim der Nachrichtenagentur dpa. „Sie sollen mindestens ein halbes Jahr hängen.“ Wenn sich dann nichts gegen den Fluglärm tue, werde die Kirche vollständig verkleidet.

          Fritsch sprach auch von einer Ausweitung der Aktion: „Ich möchte 50 Gotteshäuser in ganz Rhein-Main verkleiden.“ In der Stadt direkt an der Einflugschneise stehen die Stadtverwaltung und die Kirchengemeinde mit allen Gremien hinter dem Protest.

          Weitere Themen

          Avantgarde aus Wiesbaden

          Go East Festival : Avantgarde aus Wiesbaden

          Im neuen Programm des Go East Festivals wird die Corona-Not zur Tugend: Statt Hochglanz-Mainstream gibt es internationale Kooperationen und Low Budget-Filme mit eigener Handschrift.

          Topmeldungen

          Menschen auf einer Bank in Brooklyn im April 2021

          Lockerung der Restriktionen : New York erwacht zum Leben

          Kino, Baseball, Achterbahn: Dank des rapiden Impffortschritts erlebt der „Big Apple“ einen Öffnungsreigen. Doch der Weg zur alten Normalität ist noch weit. Was wird bleiben von der Pandemie?
          Ein Arbeiter trägt einen Abgeordnetenstuhl durch den Plenarsaal.

          Söder oder Laschet : Ein Grund für CDU-Abgeordnete, für Söder zu sein

          Viele Abgeordnete der CDU haben Söder unterstützt, weil sie glauben, er sei besser in der Lage, ihren Sitz im Bundestag zu retten. Laschet-Anhänger sehen sich weniger auf die Umfrage-Lokomotive aus Bayern angewiesen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.