https://www.faz.net/-gzg-a8rqs

Heute in Rhein-Main : Gedenken in Hanau

Das Attentat von Hanau jährt sich zum ersten Mal. (Symbolbild) Bild: dpa

Seit dem rassistischen Attentat von Hanau ist ein Jahr vergangen. Auf verschiedene Arten wird überall in der Umgebung der Opfer gedacht, von der Politik bis hin zur Kunst. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          3 Min.

          Guten Abend,
          am Freitag jährt sich der Tag, an dem ein 43 Jahre alter Mann in Hanau neun Menschen mit Wurzeln im Ausland und schließlich seine Mutter und sich selbst erschoss. Der rassistische Amoklauf hat die Stadt und das ganze Land erschüttert. Am Nachmittag werden Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) gemeinsam mit Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) der Opfer dieser Tat vor einem Jahr gedenken, die Angehörigen werden dabei sein, mehrere weitere Veranstaltungen sind geplant.

          Manfred Köhler

          Stellvertretender Ressortleiter des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und verantwortlicher Redakteur des Wirtschaftsmagazins Metropol.

          Die Landesbehörden werden die Flaggen am Freitag auf halbmast setzen, um 19.02 Uhr sollen in Hanau die Kirchenglocken läuten. Die Uhrzeit verweist auf das Datum der grauenhaften Tat, eben den 19. Februar 2020.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Brennpunkt mit viel Zuwanderung: Eine Hochhaussiedlung in Bremen (Archivbild von September 2011)

          Falsche Väter : Perfides Geschäft mit schwangeren Frauen?

          In Bremen beantragen immer mehr schwangere Frauen aus Afrika Sozialleistungen. Sie geben an, der Kindsvater sei deutscher Staatsbürger. Steckt dahinter organisierte Kriminalität?
          Auch vor der Kulisse des Bodensees sollte man seine Altersvorsorge nicht komplett vergessen.

          „Gender Pension Gap“ : Im Alter kommt das böse Erwachen

          Die Lücke im Alterseinkommen zwischen Frauen und Männern hat vielfältige Gründe. Doch vielen Frauen ist das Problem gar nicht bekannt. Dabei sind gerade sie davon betroffen.
          Impfzentrum in Gera, aufgenommen Mitte März.

          Beschämende Impfbilanz : Das Haus, das Verrückte macht

          Die deutsche Impfbilanz ist beschämend, die Kampagne kommt viel langsamer voran als es nötig wäre. Aber die Politiker stört ihr Unvermögen offenbar noch nicht einmal. Darin liegt der eigentliche Affront.