https://www.faz.net/-gzg-a2x6p

Arbeitslosenquote steigt : Corona-Krise hat hessischen Arbeitsmarkt weiter im Griff

  • Aktualisiert am

In Hessen melden sich im Zuge von Corona immer mehr Menschen arbeitslos (Symbolbild). Bild: dpa

Die Arbeitslosenquote steigt in der Corona-Krise weiter an: In Hessen sind 208.467 Menschen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitsagentur rechnet in nächster Zeit nicht mit einer größeren Zahl an Neueinstellungen.

          1 Min.

          Die Corona-Krise lässt die Zahl der Arbeitslosen in Hessen weiter steigen. Im August zählten die Arbeitsämter 208.467 Frauen und Männer im Land ohne Job. Das waren nach Angaben der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit vom Dienstag 4226 mehr als im Juli dieses Jahres und 56.058 mehr als im August 2019.

          Damit stieg die Zahl der Erwerbslosen in Hessen im fünften Monat in Folge. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich zum Vormonat um 0,1 Punkte auf 6,0 Prozent. Zuletzt lag die Quote den Angaben zufolge vor zehn Jahren in einem August auf diesem Niveau.

          Die Lage dürfte nach Einschätzung von Agenturchef Frank Martin angespannt bleiben: „Die Betriebe agieren erkennbar zurückhaltend, wenn es um Neueinstellungen geht.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Deutliche Worte in Richtung Friedrich Merz von Hessens Ministerpräsident und stellvertretendem CDU-Bundesvorsitzenden Volker Bouffier

          Bouffier über Merz’ Vorwürfe : „Das ist wirklich albern, falsch und widersinnig“

          Die Verschiebung des CDU-Parteitags habe „nichts, aber auch gar nichts damit zu tun, ob dieser oder jener Parteivorsitzende werden soll“, sagt Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier im F.A.Z.-Interview. In der Corona-Krise stünden „harte Entscheidungen“ an.
          Frontex-Mitarbeiter bergen im März 2016 vor der griechischen Insel Lesbos Migranten aus dem Mittelmeer (Archivbild)

          Illegale Pushbacks? : Zurück in die Türkei

          Athen brüstet sich damit, dass es Migranten von der irregulären Einreise abhält, auch auf dem Seeweg. Doch nach EU-Recht ist das nicht erlaubt. Jetzt sieht sich die Grenzschutzbehörde Frontex bohrenden Fragen ausgesetzt.

          iPhone 12 im Praxistest : Die Tempomacher

          Mit den neuen iPhones 12 bringt Apple 5G aufs Smartphone. Zum Test mit dem 12 Pro waren wir mit einer Sim-Karte der Telekom unterwegs. Einige der ersten Messungen in der Praxis waren überraschend.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.