https://www.faz.net/-gzg-9vhun

Hessische Landesregierung : Eingeschworen auf Vertragstreue

Treue Koalitionspartner: Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Die Grünen). Bild: dpa

An der Spitze der Landesregierung arbeiten Volker Bouffier und Tarek Al-Wazir partnerschaftlich zusammen. Das schwarz-grüne Fußvolk übt sich in Disziplin.

          4 Min.

          In der letzten Sitzungswoche des Hessischen Landtages im vergangenen Jahr ereignete sich im Plenarsaal ein ungewöhnlicher Vorgang. Der stellvertretende Ministerpräsident Tarek Al-Wazir (Die Grünen) saß auf dem Platz, der eigentlich dem Regierungschef Volker Bouffier (CDU) vorbehalten ist. Auch wenn der Amtsinhaber fehlt, bleibt sein Sitz, der erste an der Regierungsbank, grundsätzlich frei. Selbst altgediente Angehörige des parlamentarischen Betriebs können sich nicht erinnern, dass sich ihnen jemals ein anderes Bild geboten hätte.

          Ewald Hetrodt

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung in Wiesbaden.

          Nach einer Auslandsreise sei er ins Plenum geeilt, berichtet Al-Wazir. Sein Staatssekretär Jens Deutschendorf habe auf seinem Platz gesessen, er habe sich einfach neben ihn gesetzt. Wenig später sei er darauf aufmerksam gemacht worden, dass er auf dem Stuhl des Ministerpräsidenten sitze. „Dann habe ich mich weggesetzt.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nach den Attentaten von Hanau: Demonstranten zeigen ihren Zorn auf die AfD.

          Gastbeitrag von Boris Palmer : Der AfD nicht voreilig Mitschuld für Hanau geben

          Die Behauptung, die AfD trage eine Mitschuld an den Morden von Hanau, weil sie ein geistiges Klima geschaffen habe, das solche Taten erst ermögliche, war zumindest vorschnell. Wer nun eine Stigmatisierung der AfD-Wähler propagiert, spielt der Partei in die Hände. Ein Gastbeitrag.

          Coronavirus in Deutschland : Kampf gegen einen unsichtbaren Gegner

          Wie bedrohlich ist die Situation rund um das Coronavirus in Deutschland? Nach neuen Fällen überarbeiten die Behörden nun ihre Notfallpläne. Und eine Ärztin kritisiert das Gesundheitsamt.
          Im Alter auf Hilfe angewiesen - gerade, wenn man im Rollstuhl sitzt.

          Zusatzvorsorge : Die Pflegelücke kann jeder selbst schließen

          Die gesetzliche Pflegeversicherung ist nicht mehr als eine Teilkaskoabsicherung. Deshalb empfiehlt sich eine Zusatzvorsorge. Viele schrecken davor aber zurück, weil sie hohe Beitragskosten vermuten.