https://www.faz.net/-gzg-a4sck
Bildbeschreibung einblenden

Justizministerin Kühne-Hörmann : „Die Opfer, nicht die Täter schützen“

Kampagne gegen Hass und Hetze im Netz: Schilder einer Mahnwache auf dem Marktplatz von Wolfhagen nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke Bild: dpa

Die hessische Justiz ist in Verruf geraten durch die Affäre um einen mutmaßlich korrupten Oberstaatsanwalt: Justizministerin Eva Kühne-Hörmann spricht im Interview zudem über eine neue Chance für die Vorratsdatenspeicherung und Hass und Hetze im Netz.

          6 Min.

          Wir stecken mitten in der zweiten Pandemie-Welle und niemand weiß, ob es vielleicht noch schlimmer wird. Fürchten Sie, dass die Funktionsfähigkeit der Justiz eingeschränkt werden könnte?

          Carsten Knop
          Anna-Sophia Lang

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Helmut Schwan

          Ressortleiter des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

          Es kommen nun natürlich weitere Herausforderungen auf uns zu. Gut ist, dass wir schon Erfahrungen seit März sammeln konnten. Die hessische Justiz war niemals komplett geschlossen. So waren, was ganz wichtig ist, die Anlaufstellen für die Opfer häuslicher Gewalt immer offen, ebenso jene für Nachlasssachen, Betreuungsrecht und andere Angelegenheiten, die keinen Aufschub dulden. Und es wurden nur mündliche Verhandlungen verschoben, die verschiebbar waren.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neue Impfstoffklasse : So funktioniert die mRNA-Technologie

          Die Corona-Impfstoffe von Biontech und Moderna nutzen die noch junge mRNA-Technologie. Trotz fehlender Erfahrungswerte könnten sie die Medizin revolutionieren – und auch gegen ganz andere Krankheiten helfen.
          Multilateralist mit Erfahrung: Antony Blinken soll Joe Bidens Außenminister werden.

          Bidens Außenminister-Kandidat : Ein Name, der für leuchtende Augen sorgt

          Antony Blinken hat kurz vor der Wahl die Grundprämisse von Joe Bidens Außenpolitik bestimmt: Amerika soll wieder seine Rolle als Ordnungsmacht einnehmen. Als Außenminister wird er sie laut Medienberichten nun selbst verwirklichen. Ein Porträt.